Um die richtige Sportart für ein Kind zu finden, gilt es genau hinzuschauen.

Bewegung fördern

Die richtige Sportart für mein Kind

Um die richtige Sportart für ein Kind zu finden, gilt es genau hinzuschauen. Wir geben einen Überblick darüber, welche Sportarten für Kinder gut geeignet sind und welche Kosten ungefähr entstehen.

Kinder brauchen Bewegung. Wenn Kinder aktiv sind, wirkt sich das nicht nur positiv auf die Gesundheit, sondern oft sogar auf die Schulnoten aus. Durch bestimmte Sportarten werden die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit gefördert.

Bewegung von Anfang an

Die perfekte sportliche Grundlage bietet das Turnen. Oft gibt es schon für 2-Jährige entsprechende Kursangebote. Beim Kinderturnen werden Bewegungsabläufe trainiert, die eine gute Grundlage bilden und später für viele andere Sportarten nützlich sind.

Im Team erfolgreich

Sehr beliebt bei Kindern sind Ballsportarten. Der Klassiker darunter ist natürlich Fußball. Aber auch Volleyball und Basketball sind, vor allem bei größeren Kindern, weit verbreitet. Diese Sportarten haben gemeinsam, dass in erster Linie Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit trainiert werden. Mannschaftssportarten fördern außerdem die Teamfähigkeit, was auch für andere Lebensbereichen sehr wichtig und hilfreich ist.

Kosten: Für die klassischen Ballsportarten sollten Eltern etwa 20 Euro im Monat einplanen. Beim Fußball kommt unter Umständen noch die Ausrüstung dazu, die mit Fußballschuhen und Trainingskluft des Vereins schnell 150 Euro kosten kann.

Spiel, Satz, Sieg

Eine Ballsportart für Kinder, die lieber allein statt im Team erfolgreich sind, ist Tennis. Für den Umgang mit Schläger und Ball werden ein gutes Ballgefühl und viel Kraft in den Armen gebraucht. Tennis fördert hauptsächlich Koordination, Kraft und Ausdauer, schult aber auch die Konzentrationsfähigkeit.

Kosten: Für eine Mitgliedschaft im Tennisverein musst du ca. 200 Euro im Jahr einplanen. Dazu ist oft noch eine Aufnahmegebühr fällig.

Die Olympioniken von morgen

Auch Leichtathletik ist Sportart, die viele Kinder begeistert. Spätestens in der Schule kommen fast alle Kinder zwangsläufig damit in Berührung. Das ist auch gut so: Durch die Mischung aus Laufen, Springen und Werfen baut Stress ab und ist gut für Koordination, Kraft und Beweglichkeit.

Kosten: Die Mitgliedschaft in Leichtathletikvereinen kostet etwa 50 bis 70 Euro pro Jahr.

Mit Mut hoch hinaus

Zu den Individualsportarten, die für Kinder gut geeignet sind, gehört auch das Klettern. Klettern als Sportart stärkt bei deinem Kind Ausdauer, Kraft und Konzentration. Weil Klettern viel Mut erfordert, wirkt es sich natürlich auch positiv auf das Selbstbewusstsein aus.

Kosten: Um das Klettern auszuprobieren, lohnt sich ein Besuch in der Kletterhalle. Hier kostet die Stunde etwa 15 Euro. Klettervereine sind leider nicht überall zu finden.

Hoch zu Ross

Bei Kindern ganz hoch im Kurs steht der Reitsport. Beim Reiten werden vor allem Körperspannung und Rückenmuskulatur gestärkt. Es wirkt sich aber auch positiv auf das Sozialverhalten von Kindern aus, weil der Umgang mit dem Pferd dabei hilft, das Einfühlungsvermögen zu erhöhen und Verantwortung zu übernehmen. Zudem stärkt Reiten das Selbstbewusstsein.

Kosten: Eine Reitstunde kostet etwa 20 Euro. Als Mitglied in einem Reitverein zahlt man etwa 150 Euro im Monat.

Für kleine Wasserratten

Eine tolle Ausdauersportart für Kinder ist das Schwimmen. Dabei wird die Muskulatur gestärkt und die Körperhaltung verbessert. Wem Schwimmwettkämpfe alleine zu langweilig werden, der kann sich später im Turmspringen oder Wasserball versuchen.

Kosten: Die Mitgliedschaft im Schwimmverein kostet durchschnittlich etwa 50 Euro im Jahr.

Schont die Gelenke und stärkt die Ausdauer: Schwimmen ist für Kinder eine geeignete Sportart
Schont die Gelenke und stärkt die Ausdauer: Schwimmen ist eine fordernde Sportart für Kinder

Kleine Ballerinas

Kinder tanzen in der Regel gerne und vor allem Mädchen begeistern sich schnell für das Ballett. Eine Sportart, bei der neben Beweglichkeit und Balance auch Dinge trainiert werden, die für die Schule hilfreich sind. Dazu gehören Konzentration und Disziplin. Außerdem schult Ballett bei kleinen Tanzmäusen das Taktgefühl.

Kosten: Im Schnitt kosten Ballettkurse für Kinder etwa 30 – 40 Euro im Monat. Mit zunehmendem Alter der Kinder steigen in der Regel auch die Preise.

Tanzen für Groß und Klein

Tanzkurse gibt es für alle Altersstufen. Schon für die Kleinsten wird Windeltanzen angeboten, weil das Tanzen dem Körper so viel Gutes tut. Der Bewegungsapparat wird gestärkt, Muskeln werden aufgebaut und das Körpergefühl geschult. Kinder lernen beim Tanzen außerdem Konzentration und Koordination. Tanzen ist gut fürs Gehirn, weil es beide Gehirnhälften beansprucht, sowohl die motorische Region als auch das Sprachzentrum. Dabei ist es ganz gleich, ob Kinder Ballett oder Hip-Hop Tanzen.

Kosten: Die Kosten für Tanzkurse sind sehr unterschiedlich. Manche Tanzschulen bieten Mitgliedschaften an, andere nur einzelne Kurse.

Die Auswahl an Sportarten für Kinder ist groß und manchmal lohnt es sich, Verschiedenes auszuprobieren! Die meisten Sportvereine bieten ohnehin Schnupperstunden an. Egal für welche Sportart sich dein Kind am Ende entscheiden: Wir wünschen viel Spaß dabei!

Verwandte Artikel

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Zurück nach oben