Hausrezepte

Hausmittel: Heilen mit Mutter Natur

Die Erfahrungen unserer Vorfahren zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden spiegeln sich am deutlichsten in der Verwenduhg der alten Hausmittel wider.

Das über Generationen angesammelte Wissen zur Behandlung leichter Erkrankungen ist durch die klassische Schulmedizin bis vor wenigen Jahren stark zurück gedrängt worden. Inzwischen erfreuen sich alternative Heilmethoden allerdings wieder wachsender Beliebtheit.

Hausmittel sind kostengünstig und haben in der Regel keine Nebenwirkungen, was sich mit einem Blick auf den Beipackzettel von so manchem Produkt der pharmazeutischen Industrie nicht sagen lässt. Doch stellt gerade der Weg zwischen beiden Erfahrungsschätzen eine ausgezeichnete Lösung für viele gesundheitliche Probleme dar. Bevor Sie mit fertigen Arzneien an die Linderung Ihrer Beschwerden gehen, versuchen Sie es doch alternativ mal mit unseren Tipps. Wir haben altbewährte Hilfe bei Husten und Bronchitis, Erkältung und Schnupfen, Fieber und Durchfall für Sie zusammengestellt.

Hausmittel gegen Erkältung

Diverse Kräutertees und warme Milch mit Honig gelten als Hausmittel bei Erkältung. Eine gutes Hausrezept bei Erkältung und Schnupfen ist zum Beispiel dieser Zwiebelsud für „Hartgesottene“:

Zwiebelsud

Zwei bis drei Zwiebeln schälen, klein schneiden und mit Sieben bis Acht Esslöffeln Zucker bestreuen. Zuerst gießen Sie soviel Wasser auf die Zwiebeln, bis diese leicht bedeckt sind, danach mit dem Zucker auffüllen und die Masse in einem zugedeckten Gefäß in warmer Umgebung „ziehen“ lassen. Der Zucker entzieht den Zwiebeln den Saft. Diesen trinkt man über den Tag verteilt, dazu löffelweise an der Oberfläche (ohne Zwiebeln) abschöpfen. Der Zwiebelsaft sollte jeden Tag neu zubereitet werden.

Warme Milch mit Honig

Warme Milch mit Honig ist ein Klassiker der Hausmittel gegen Erkältung, der sich bewährt hat, wenn man kleine Kinder im Haushalt hat. Immer passend, sobald der Hals etwas juckt, oder sich ein Atemwegsinfekt ankündigt.

Erwärmen Sie die Milch vorsichtig und geben Sie zum Schluss einen Schuss Honig hinein. In der Wahl des Honigs, können Sie die heilende Kraft verstärken. So soll Thymianhonig sehr gut gegen Halsschmerzen und auch Husten helfen. Achten Sie darauf, dass Sie den Honig nicht in Milch mit einer Temperatur über 40 Grad Celsius geben, da er sonst viele Inhaltsstoffe verliert.

Alternative: Geben Sie den Saft einer großen Zwiebel in ein Glas sehr warme Milch, dazu einen Teelöffel Honig. Gut umrühren und so heiß wie möglich trinken.

Kräutertee

Übergießen Sie jeweils getrockneten Thymian, Pfefferminze, Salbei und Ringelblumen (je eine kleine Tasse) mit einem Liter Wasser. Das Ganze ungefähr 20 Minuten ziehen lassen, dann abgießen. Den Extrakt können Sie mit Honig süßen und dann mehrfach am Tag trinken.

Holunderblütentee

Wenn Sie keine selbst getrockneten Holunderblüten zur Verfügung haben, können Sie diese aus dem Reformhaus beschaffen.

Nehmen Sie für eine Tasse Tee ca. 2 – 3 Teelöffel der getrockneten Holunderblüten. Mit kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 5 bis 8 Minuten ziehen lassen. Der Tee kann nach Belieben mit Zitrone abgeschmeckt werden.

Anistee

Drei Teelöffel gestoßenen Anis und drei Teelöffel Thymian mit einem halben Liter kochendem Wasser, zudecken und ca. vier bis fünf Minuten ziehen lassen. Dazu den Saft einer Zitrone geben und mit Honig süßen.

Tee aus Spitzwegerichblättern

Zwei Teelöffel getrocknete Spitzwegerichblätter in einem Viertelliter Wasser leicht kochen und dann fünf Minuten ziehen lassen. Mit wenig Honig süßen, täglich 3 mal eine Tasse trinken.

Sternanistee

20 g Orangen- und Apfelschalen (getrocknet, aus dem Reformhaus), 5 g Hagebutten, 20 g einer Zimtstange, 10 g gemahlener Sternanis

Geben Sie diese Zutaten in einen Topf mit 2 Litern Wasser. Das Ganze eine Nacht stehen und ziehen lassen. Am nächsten Tag die Mischung aufkochen und ca. eine Minute lang ein wenig kochen lassen. Anschließend noch ungefähr eine viertel Stunde stehen lassen und dann abgießen. Den Tee können Sie mit etwas Honig süßen. In einer warmen Thermoskanne aufbewahrt, kann man ihn über den Tag nach und nach trinken.

Hausmittel gegen Husten

Wenn sich der Husten nicht lösen will, hilft ein Sud aus Zitronen, Rettich oder Zwiebeln. Kalte und warme Wickel haben sich als Hausmittel bei Husten und Atemwegsbeschwerden ebenfalls schon oft bewährt.

Sud aus Zitronen

Schälen Sie Zitronen und schneiden diese anschließend in Scheiben. Diese dann in einer Schüssel dick mit Zucker bestreuen und ca. zwölf Stunden stehen lassen. Davon ca. dreimal täglich je einen Esslöffel zu sich nehmen. Der Rest kann im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Sud aus schwarzem Rettich

Schwarzen Rettich halbieren und aushöhlen. Die beiden Hälften mit Honig füllen und zwölf Stunden ziehen lassen. Ca. dreimal täglich je einen Esslöffel zu sich nehmen, den Rest im Kühlschrank aufbewahren.

Sud aus geriebenem Meerrettich

Zwei Esslöffel geriebenen Meerrettich mit Zwiebelsaft und Honig verrühren und einige Stunden stehen lassen. Ca. alle 3 Stunden je 1 Teelöffel von diesem Sud einnehmen.

Kalte Zitronenwickel

Ein Baumwolltuch in unverdünnten Zitronensaft tauchen und auf die Brust legen.

Warme Kartoffelwickel

Kartoffeln wie Pellkartoffeln kochen, zerdrücken und in eine Mullbinde geben. Handtuch auf die Brust legen, Kartoffeln darauf geben und mit einem Wollschal umwickeln. Die Wickel sollten noch warm, aber nicht zu heiß sein!

Kalte Quarkwickel

Streichen Sie Quark etwa einen Zentimeter dick auf eine Mullbinde und wickeln Sie diese um Brust und Rücken. Dann ein Handtuch darüber legen und am besten über Nacht einwirken lassen.

Hausmittel zum Inhalieren

Mit ihren wohltuenden Dämpfe gehören Inhalationen in die erste Reihe der Hausrezepte gegen Erkältungsbeschwerden. Hier sind einige Vorschläge für Hausmittel zum Inhalieren, die eine verstopfte Nase oder Husten lindern helfen.

Inhalation mit Kamillenblüten

Kamillenblüten aus dem Reformhaus oder der Apotheke mit sehr heißen Wasser übergießen und dann über dem Topf die Dämpfe inhalieren, nach Möglichkeit mit einem Tuch den Kopf bedecken. Wiederholen Sie die Prozedur zwei- bis dreimal am Tag!

Inhalation mit Kochsalzlösung

Eine simple Kochsalzlösung kann auch hervorragend als Hausmittel zum Inhalieren dienen. Bereiten Sie die Lösung mit etwa zwei bis drei Teelöffel Salz auf einen Liter kochendem Wasser zu.

Kochsalzlösung eignet sich auch für Nasenspülungen. Eine Lösung mit ca. einprozentigem Salzwasser hilft das Sekret zu verflüssigen, damit es besser abtransportiert werden kann. Eine selbstgemachte Lösung (ca. zehn Gramm auf einen Liter abgekochtes Wasser) ist einen Tag haltbar.

Inhalation mit ätherischen Ölen

Ätherische Öle, Wirkstoffe verschiedener Kräuter bilden ebenfalls eine gute Grundlage für Inhalationen. Geben Sie zehn Tropfen Teebaumöl, Thymianöl oder Lavendelöl in einen Topf mit heißem Wasser. Auch sehr beliebt ist Eukalyptusöl, bzw. der aus dem Eukalyptusblatt gewonnene Hauptwirkstoff Soledum-Cineol. Er wirkt entzündungshemmend und stärkt die Atemwege.

Hausmittel gegen Durchfall

Bei leichtem Durchfall können Sie auf diese Hausmittel gegen Durchfall zurückgreifen. Gerade bei Durchfallerkrankungen ist es wichtig, viel zu trinken, um den krankheitsbedingten Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Tee aus Kamillenblüten und Brombeerblättern

Je einen Teelöffel Brombeerblätter und Kamillenblüten mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und den Tee fünf Minuten ziehen lassen. Mehrmals täglich eine Tasse schluckweise trinken.

Heidelbeertee

Ca. zwei Teelöffel getrocknete und zerstoßene Beeren mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen. Maximal sechs Tassen täglich trinken. Oder Sie kauen die getrockneten Beeren. Wichtig: Nehmen Sie keine frischen Beeren anstelle der getrockneten, denn dies kann den Durchfall verstärken!

Apfelbrei

Ca. 300 Gramm rohe, gewaschene Äpfel mit Schale frisch reiben und mit ein wenig Zitronensaft beträufeln. Pro Tag können Sie etwa fünf Apfelmahlzeiten zu sich nehmen.

Reisbrei-Congee

Frischen Ingwer und Reis im Verhältnis 1:10 miteinander dämpfen (Verhältnis Wasser zu Reis 2:1). Bevor alles gar ist, Fenchel und Möhren beimengen und etwas mitgaren.

Heilerde

Bei Heilerde handelt es sich um ein Pulver, das vorwiegend aus eiszeitlichen Lößablagerungen gewonnen wird, und neben Hauterkrankungen bei innerer Anwendung auch gegen Durchfallbeschwerden geeignet ist. Heilerde enthält verschiedene Mineralien und Spurenelementen, die den Mineralienverlust bei Durchfall ausgleicht und zusätzlich durch seine feine Konsistenz, Flüssigkeit aufsaugen und Giftstoffe binden kann.

Die Heilerde sollte man am Besten aus Drogerien, Apotheken oder Reformhäusern beziehen und nicht selbst ausgraben. Verrühren Sie entsprechend der Anleitung oder nehmen ein bis zwei Teelöffel Heilerde in einem halben Glas Tee oder Wasser. Trinken Sie die Mischung in kleinen Schlucken. Noch intensiver wirkt die Erde, wenn sie trocken eingenommen wird. Dazu wird sie im Mund mit dem Speichel zu einem Brei vermischt und geschluckt.

Grundsätzliche Hinweise zur Behandlung von Kindern und Säuglingen

Bei Kleinkindern und Säuglingen sollte man besonders vorsichtig sein. Bei einem Alter unter sechs Monaten sollten Sie die Hausmittel nicht anwenden! Danach, jedoch erst wenn die Kinder bereits Beikost erhalten und vertragen, können Sie die Hausmittel in kleineren Dosen und versuchsweise verwenden.

Dabei gelten ungefähr folgende Dosierungen: im Alter von 6 bis 12 Monaten geben Sie ca. ein Zehntel der Erwachsenendosis, zwischen einem und sechs Jahren ungefähr ein Drittel und im Alter von sieben bis 12 Jahren ca. die halbe Dosis wie für Erwachsene.

Berücksichtigen Sie bei Kindern immer auch eine mögliche Allergieanfälligkeit. Sind Kinder potenziell allergiegefährdet (z.B. Frühgeborene) oder bereits Allergiker, sollten Sie die Gabe von natürlichen Heilmitteln erst nach Rücksprache mit Ihrem Kinderarzt durchführen. Dies trifft natürlich auch auf Erwachsene Allergiker zu, die bitte Ihren Hausarzt vor Einnahme konsultieren sollten. Generell gilt, dass bei schweren Erkrankungen oder aussetzender Besserung spätestens nach drei Tagen ihr Arzt das Kind in Augenschein nehmen sollte.

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Zurück nach oben