So gelingt der Kindergeburtstag im Garten

Party-Tipps

So gelingt der Kindergeburtstag im Garten

Der Garten ist die ideale Location für jeden Kindergeburtstag: Er bietet viel Platz und unterschiedliche Möglichkeiten, die Party zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Folgender Beitrag hilft Ihnen dabei, dass das Outdoor-Geburtstagsfest zu einem vollen Erfolg wird.

Grundlegende Planung

Bei der gesamten Planung des Kindergeburtstags steht immer das Alter der Kinder im Vordergrund. Es bestimmt was, wann, wie, wo gemacht wird. Je größer die Kinder, desto mehr sollten Sie sie in die Planung miteinbinden.
Beispielsweise bestimmt das Alter bereits den Zeitpunkt der Party. Kleinkinder sind über Mittag meist müde: Eine Feier mit dieser Altersgruppe sollte am besten am Vormittag oder am Nachmittag nach dem Mittagsschlaf stattfinden. Größere Kinder, vor allem ab dem Teenageralter, feiern lieber am Abend. Diese planen aber vermutlich ihre Party lieber selbst und weit weg von den Eltern.

Schicken Sie früh genug die Einladungen aus und bitten Sie um Zu- oder Absage. Die Anzahl der Gäste richtet sich nicht zuletzt nach dem verfügbaren Platz. Rechnen Sie besonders bei Kleinkindern damit, dass einige Eltern als Begleitung mitkommen und vor Ort bleiben.
Denken Sie außerdem immer daran, dass Sie die Gäste im Falle eines Wetterumschwungs im Haus/in der Wohnung unterbringen müssen. Sind die eigenen vier Wände für eine ganze Schar Kinder zu klein, wird im Ernstfall auswärts gefeiert. Eine Option sind auch stabile Partyzelte. Diese bieten selbst vor Regen Schutz und verhindern, dass das Fest buchstäblich ins Wasser fällt.

Vergessen sie auf keinen Fall, bei den Nachbarn Bescheid zu geben, dass ein Kindergeburtstag ansteht. So sind diese darauf vorbereitet und fühlen sich vom Partylärm weniger gestört.

Mottoparty – ja oder nein?

Sie wollen eine Mottoparty feiern? Diese kommt vor allem bei jüngeren Kids gut an, braucht aber einiges mehr an Planung. Zumindest die Gartendeko ist damit schnell gefunden. Denn sie steht einfach im selben Motto wie die Feier. Beliebte Themen für Kindergeburtstage sind:

  • Piraten
  • Fußball
  • Superhelden
  • Prinzessinnen
  • Feen
  • Zauberer und Hexen
  • Safari
  • Wasserparty

Bei der Planung einer Mottoparty sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Denken Sie sich Motto- spezifische Spiele aus und führen Sie die Kinder mit der entsprechenden Deko in ferne Welten. Geben Sie den kleinen Entdeckern Möglichkeiten, sich entsprechend zu verkleiden und lustige Partyfotos als Erinnerung mitzunehmen.

Essen und Trinken

Wie bei jedem anderen Fest dürfen auch beim Kindergeburtstag Essen und Trinken nicht fehlen. Dabei schadet es nie, sich bei den Eltern über etwaige Unverträglichkeiten oder Allergien zu informieren. So stellen Sie sicher, dass wirklich jedes Kind etwas zu essen bekommt.

Welches Essen serviert wird, hängt außerdem davon ab, zu welcher Uhrzeit die Party stattfindet. Ist das Fest für den Nachmittag geplant, reichen Kuchen und Snacks. Treffen sich die Kinder über Mittag oder am Abend, ist es wichtig, eine größere Mahlzeit einzuplanen.

Den Kleinsten unter uns das richtige Essen anzubieten ist mitunter sehr schwierig. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und Kinder sind zudem sehr wählerisch. Mit Fleischbällchen, Würstchen, Pommes und Pizza machen Sie in den meisten Fällen nichts falsch. Am besten ist es, auf Fingerfood zu setzen. Die kleinen Gäste sind meist so aufgeregt und voller Energie, dass sie nicht Zeit haben, sich ruhig hinzusetzen und zu essen.
Es muss jedoch nicht immer oder ausschließlich Fast Food sein. Sie können bspw. lustige Tiere aus Obst und Gemüse kreieren und sie dadurch schmackhaft anrichten. Bei Teenagern ist auch eine Grillparty – natürlich mit den Eltern als Grillmeister – durchaus denkbar.

Süßigkeiten und Knabbereien für zwischendurch sollten allerdings nie fehlen. Und natürlich muss immer Platz für Kuchen übrig sein. Dabei orientieren Sie sich am Geschmack des Geburtstagskindes.

Zum Trinken stellen Sie vorzugsweise Wasser, Mineralwasser, Limonaden und Fruchtsäfte bereit. Sorgen Sie stets dafür, dass die Kinder ausreichend trinken – besonders bei anstrengenden Spielen in der Hitze! Dies gewährleisten Sie zum Beispiel mit gemeinsamen Trinkpausen. Dann hat auch niemand Angst, während dem Trinken etwas Wichtiges zu verpassen.

Spiel und Spaß

Die Auswahl der Spiele unterscheidet sich wieder je nach Altersgruppe. Kinder beschäftigen sich zwar viel selbst und erfinden eigene Spiele, jedoch sollte man trotzdem ein paar Aktivitäten vorbereiten. So werden Sie aufkommende Langeweile schnell wieder los. Spieleklassiker sind zum Beispiel:

  • Sackhüpfen
  • Eierlauf
  • Reise nach Jerusalem
  • Himmel und Hölle
  • Dreibeinlauf
  • Topfschlagen
  • Hindernisparcours


Besonders bei jüngeren Sprösslingen ist zudem Basteln und Malen immer sehr gefragt. Was bei Kindern fast jedes Alters gut ankommt, ist eine spannende Schatzsuche. Den Schwierigkeitsgrad einfach an die Altersgruppe anpassen, einen Schatz zusammenstellen und schon geht’s los.

Fazit

Ein Kindergeburtstag wird schnell zu einer logistischen Herausforderung. Es bedarf der richtigen Planung, damit die Feier von Erfolg gekrönt ist. Behalten Sie dabei immer das Alter der Kinder im Kopf und richten Sie die Party danach aus. Überdies können Sie das Geburtstagskind selbst mitentscheiden lassen, damit es auch wirklich ein Event nach dessen Geschmack wird.

Verwandte Artikel

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Zurück nach oben