Beziehungskiller Routine

Wenn der Alltag in die Partnerschaft einkehrt

Alltag in der Partnerschaft

Wer kennt sie nicht, die rosarote Wolke, auf der frisch Verliebte schweben? Leider dauert dieser Schwebezustand nicht ewig an. Früher oder später hält der Alltag Einzug in die Beziehung. Was tun, um die Routine zu durchbrechen?

Schmetterlinge im Bauch, ein Dauergrinsen auf den Lippen und die ganze Welt sieht rosa aus! Diagnose: Hals über Kopf verliebt. Der Körper befindet sich in einem Ausnahmezustand. Die Gedanken kreisen ausschließlich um den neuen Partner. Am liebsten wäre man nur noch in seiner Nähe. Es gibt so viel Neues zu entdecken, so viel Spannendes zu erleben.

Frisch verliebte Paare können nicht voneinander lassen. Stundenlange Telefonate werden geführt, unzählige Briefe, E-Mails und SMS verschickt, Stunde um Stunde gemeinsam verbracht. Kleine Geschenke werden ausgetauscht und der Partner mit Zärtlichkeiten und Liebkosungen überschüttet.

Man lernt sich näher kennen, sowohl die guten als auch die schlechten Seiten. Der Traumprinz sieht nicht nur gut aus, ist humorvoll und deckt liebevoll den Frühstückstisch, er lässt auch seine nassen Handtücher auf dem Boden liegen, verstreut seine Socken in der Wohnung und markiert mit Zahnpastaresten im Bad sein Revier.

Die Angebetete ist nicht nur einfühlsam, ein toller Gesprächspartner und kocht wie Mutti, sondern blockiert auch stundenlang das Telefon, schaut nur Filme mit Romy Schneider und füllt den Kühlschrank ausschließlich mit Diät-Produkten. Mit den Marotten des anderen lernt man zu leben. Doch je mehr man den Partner kennen lernt, desto mehr Spannung geht verloren. Bis es irgendwann nichts Neues mehr zu entdecken gibt.


Wenn die Schmetterlinge einschlafen

Das Gefühl der Verliebtheit versiegt. Die Schmetterlinge schlafen ein, die Mundwinkel rutschen tiefer und rosa ist nur noch das Schnitzel hinter der Fleischtheke. Der Rausch der Sinne nimmt ein jähes Ende.

Die Routine zieht ein. Mit dabei ihre treue Weggefährtin, die Langeweile. Das Paar lehnt sich zurück, lässt die Liebe Liebe sein und gibt sich dem Alltagstrott hin. Doch die Liebe ist keine Größe, die von allein besteht. Als Paar muss man daran arbeiten, sie am Leben zu halten.


Beziehung bedeutet Arbeit

Die Partnerschaft wird zur Routine und als selbstverständlich hingenommen. Man bemüht sich weniger um den vorher so abgöttisch angehimmelten Partner. Komplimente, Zärtlichkeiten und anerkennende Worte werden immer seltener. Man vermisst die Schmetterlinge im Bauch und fühlt sich nicht mehr geliebt.

Auch wenn sich Liebende bekanntlich ohne Worte verstehen, sollten Sie nicht in ein Dauerschweigen verfallen. Halten Sie die Kommunikation in Ihrer Beziehung aufrecht. Erzählen Sie sich, wie ihr Tag war, was Sie geträumt haben, von Ihren Wünschen und Zukunftsplänen. Machen Sie auch Ihrem Unmut Luft und reden Sie über das, was Sie in der Beziehung stört und was Sie vermissen. Probleme können nur gelöst werden, wenn man über sie spricht.


Die Liebe neu entfachen

Bringen Sie Abwechslung in Ihre Beziehung. Ein bisschen Verrücktsein schadet nicht, schließlich waren Sie das als frisch Verliebte auch. Pflegen Sie gemeinsame Rituale und zelebrieren Sie Ihre Liebe. Nehmen Sie sich einen Abend in der Woche, an dem Sie beispielsweise zusammen kochen oder gemeinsam etwas unternehmen. Es soll ein Abend sein, der ausschließlich Ihnen als Paar gewidmet ist.

Überraschen Sie Ihren Partner mit kleinen Aufmerksamkeiten. Schreiben Sie Liebesbriefe, kaufen Sie ihm seine Lieblingsschokolade oder bringen Sie Blumen mit. Probieren Sie gemeinsam Neues aus. Machen Sie einen Salsa-Tanzkurs, lernen Sie Cocktails zu mixen, besuchen Sie ein Weinseminar oder gehen Sie Klettern. Wie wäre es mit einem spontanen Picknick oder einer Fahrt ins Blaue? Seien Sie einfallsreich und spontan!


"Der Feind in meinem Bett"

Wo man sich früher noch leidenschaftlich in den Laken wälzte, geben nun auch Routine und Monotonie den Ton an. Es knistert nicht mehr. Dort, wo einst noch prickelnde Erotik war, ist jetzt nur noch Sex. Auch in Ihrem Liebesleben sollten Sie sich vor Abwechslung nicht scheuen. Was nicht bedeutet, dass Sie gleich alle Stellungen des Kamasutra abarbeiten müssen.

Zeigen Sie Ihrem Partner, dass Sie ihn nicht nur lieben, sondern auch begehren. Gehen Sie nicht zu ernst und verkrampft an die Sache heran. Sex soll schließlich Spaß machen. Überlegen Sie gemeinsam, wie Sie mehr Schwung in Ihr Liebesleben bekommen. Vielleicht gibt es bisher unerfüllte Wünsche, die nun in die Tat umgesetzt werden können.

Bringen Sie mit Fantasie und Kreativität frischen Wind in Ihre Beziehung. Die Schmetterlinge sind noch da, sie warten nur darauf, geweckt zu werden!

Krystel Klinkert

Partnerschaft

Neuer Drive für die Beziehung

Typisch: Man liebt seinen Partner. Und der Partner liebt einen. Nur ist man so lange zusammen, dass die Partnerschaft langsam aber sicher wegdöst und dann endgültig einschläft. Da hilft nur eine Methode: Neuen Schwung in die Beziehung bringen und gemeinsam durchstarten!   [mehr...]


Babys stellen die Beziehung der Eltern auf eine harte Probe

Der ganz normale Wahnsinn

Babys stellen die Beziehung der Eltern auf eine harte Probe

Der normale Wahnsinn – so nennen viele frisch gebackene Eltern das erste Jahr mit dem Baby. Das ist es meist auch. Gut, wenn man sich dessen bewusst ist und das Beste daraus macht - damit die Partnerschaft nicht auf der Strecke bleibt.  [mehr...]


Ein fairer Streit kann für Kinder lehrreich sein

Streit vor den Kindern

Ein fairer Streit kann für Kinder lehrreich sein

Selbst in den glücklichsten Beziehungen kann es von Zeit zu Zeit zu Spannungen kommen. Manchmal artet es in einen handfesten Streit aus. Doch wenn Kinder in der Nähe sind, herrschen ganz bestimmte Regeln bei einem Streit.  [mehr...]