Selbstwertgefühl und Schule

Wie sich Schulnoten auf das Selbstwertgefühl auswirken

Leidet ein Kind unter Schulangst oder hat es einfach nur schlechte Noten, helfen Nachhilfeunterricht und gute Ratgeber kaum, das negative Selbstbild zu überwinden. Denn das Selbstwertgefühl eines Schülers hängt vom Schulerfolg ab.

Innerhalb von Familien gibt es für Vorschulkinder kaum einen Grund sich mit den Eltern zu messen oder mit ihnen zu konkurrieren. Sie messen sich zwar mit den Eltern, wissen aber um deren Autorität und Überlegenheit. Die Anerkennung durch die Eltern ist ihnen gewiss.
Mit dem Schulbeginn ändert sich das dann.

Für den Lehrkörper sind alle Kinder von Anfang an gleich. Schüler werden dann aufgrund ihrer schulischen Leistung, ihres Engagements und ihres Verhaltens durch die Lehrer beurteilt. Diese Erfahrung ist für die Schüler neu. Schulnoten werden von Kindern nicht nur als Bewertung einer Leistung, sondern als Bewertung einer ganzen Person wahrgenommen.
War die Anerkennung durch die Eltern noch gewiss,muss die Anerkennung durch Lehrer und Mitschüler erst erarbeitet werden.

Die drei folgenden Punkte wirken sich besonders auf die Entwicklung des Selbstwertgefühls aus.


Schulerfolg

Der Schulerfolg wirkt sich auf die Entwicklung des Selbstwertgefühls aus. An erster Stelle stehen die Noten, die dem Vergleich der Schülerleistungen dienen. Auch die Schulform hat Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl. Mit den verschiedenen Schulformen werden verschiedene zukünftige Berufsbilder assoziiert und dadurch die ökonomische Stellung und das gesellschaftliche Ansehen.


Anerkennung durch Altersgruppen

Schülerinnen und Schüler, die ein positives Selbstwertgefühl haben, erfahren auch mehr Anerkennung durch Mitschüler und Gleichaltrige. Hat ein Kind erst einmal sozialen Erfolg, entsteht ein zirkulärer Prozess. In diesem Anerkennungsprozess spielt auch das elterliche soziale Umfeld, aber auch das ökonomische und gesellschaftliche Ansehen der Eltern eine wichtige Rolle. Der elterliche Habitus prägt die Kinder.


Kommunikation durch den Lehrkörper

Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Selbstwertgefühls spielen die Lehrer. Hier kommt es darauf an, wie der Lehrkörper Erfolge bzw. Misserfolge vermittelt. Versucht die Lehrkraft Druck auf- oder abzubauen? Reflektiert der Lehrer Klischees über soziale Schichten, Geschlechterrollen, usw.?

Das Selbstwertgefühl eines Kindes hängt also mit vom schulischen Erfolg ab. Der schulische Erfolg wiederum ist größtenteils abhängig vom Elternhaus- Eltern legen also nicht nur die Weichen für den beruflichen Werdegang, sondern auch für die Selbstwahrnehmung und Selbstbewertung eines Kindes.

Ante Music

Buchtipp

Deutsch und Mathe mit dem ganzen Körper lernen

In Schulen wird zumeist im Sitzen gelernt, obwohl gerade jüngeren Kindern das Stillsitzen noch schwer fällt. Zwei Bücher aus dem Verlag an der Ruhr geben Lehrern Anleitungen, wie sie während des Unterrichts schnell und ohne großen Aufwand Spiele und Übungen einbauen können.  [mehr...]


Gerade für Erstklässler ist der Schulranzen ein Statussymbol.

Schulranzen

ABC-Schützen brauchen eine Schulmappe – aber nicht um jeden Preis

Eine Schulmappe für den ABC-Schützen ist zum Schulstart unerlässlich. Gerade für Erstklässler ist der Schulranzen ein Statussymbol und das Design absolut wichtig. Eltern sollten beim Kauf dennoch auf Qualität achten.  [mehr...]


Hochbegabte Schüler haben es oft schwer in staatlichen Schulen

Hochbegabte Schüler und das staatliche Schulsystem

Odyssee durch sämtliche Einrichtungen

Einige Kinder sind ihrer Zeit voraus – sie lesen mit 4 und absolvieren das Abitur im Alter von 15 Jahren. Die Schulzeit ist jedoch bei kaum einem dieser Kinder unbeschwert, sondern oftmals eine Gratwanderung. Ein Beispiel dafür ist die Familie Heine aus Düsseldorf.  [mehr...]