fettlösliche Vitamine

Fettlösliche Vitamine im Überblick

Die folgende Auflistung zeigt die wichtigsten fettlöslichen Vitamine und in welchen Produkten sie enthalten sind.

Vitamin A:

Vitamin A wird von unserem Körper für das Wachstum verschiedener Zellarten benötigt. Daneben ist es im Sehpurpur unserer Augen enthalten und hat wesentlichen Anteil an deren Funktionieren.

Reich an Vitamin A sind Leber, Käse und Ei. Beta-carotin, das Provitamin A, ist in Möhren, Aprikosen, Grünkohl und allgemein in grünem Gemüse enthalten.

Vitamin D:

Für den Kalzium- und Phosphat-Stoffwechsel ist unser Organismus auf Vitamin D angewiesen, was vor allem für unseren Knochenbau und unsere Zähne von Bedeutung ist.

Zu finden ist dieses Vitamin in Fisch, Pilzen, Eiern und Milchprodukten.

Vitamin E:

Über die Funktionen vom Vitamin E herrscht noch keine volle Klarheit. Sicher ist, dass es der Oxidation anderer wichtiger Substanzen im Körper entgegenwirkt. Des Weiteren soll es zum Beispiel auch vor Muskelschwund schützen.

Pflanzenöle wie Weizenkeim-, Mais-, Sonnenblumen- und Sojaöl weisen einen sehr hohen Gehalt an Vitamin E auf. Getreideprodukte sind ebenfalls günstig.

Vitamin K:

Häufig als „Gerinnungsfaktor“ bezeichnet, ermöglicht Vitamin K den Blutgerinnungsvorgang. Daneben spielt es eine Rolle im Knochenstoffwechsel.

Spinat und Fleisch allgemein sind gute Vitamin-K-Lieferanten.

Feinschmecker oder Allesesser - So entwickelt sich der Geschmackssinn bei Kindern

Feinschmecker oder Allesesser

So entwickelt sich der Geschmackssinn bei Kindern

Süßigkeiten, Eis, Pommes und Nudeln sind das Lieblingsessen von vielen Kindern. Ein Teil des Geschmackssinns ist zwar angeboren, viel kann aber auch durch eine abwechslungsreiche Ernährung schon im Kleinkindalter trainiert werden.  [mehr...]


So macht Kochen für Kinder Spaß

Kochen für Kinder

So macht Kochen für Kinder Spaß

Wenn die Kleinen einmal wieder auf ihrem Teller herumstochern, ohne dabei Ambitionen zu zeigen, die Mahlzeit auch anzurühren, gibt es einige Kochtipps, die den Teller bunter gestalten und somit auch die Lust zum Essen steigern.  [mehr...]


Getreide enthält Gluten

Glutenunverträglichkeit

Zöliakie: Wenn man Weizen & Co. nicht verträgt

In Deutschland haben bis zu 600.000 Menschen Zöliakie. Sie vertragen das Eiweiß Gluten nicht, das in Getreideprodukten vorkommt. Die gute Nachricht für alle Betroffenen der Glutenunvertäglichkeit: Es gibt immer mehr glutenfreie Nahrungsmittel.  [mehr...]