Gesund ernähren mit frischen Produkten

Saisongemüse vom heimischen Markt

Frisches Obst und Gemüse ist gar nicht so teuer, wie viele denken. Man muss nur wissen, wo man seine frischen Produkte kaufen kann. Der heimische Markt hat so einiges zu bieten, was Vitamintabletten überflüssig macht.

Wenn man sich und seine Kinder gesund ernähren will und zudem nicht viel Geld ausgeben will bzw. kann, dann sollte man, und nicht nur aus diesen Gründen, auf die heimischen Saisongemüse zurückgreifen. Es ist wenig verbreitet, was der heimische Markt das ganze Jahr über alles zu bieten hat.

Tägliche Portionen an Gemüse und Obst sind umso wichtiger, je kälter es draußen wird. Denn zu den kalten Jahreszeiten sind wir noch viel anfälliger für Krankheiten. Die Vitamine aus Obst und Gemüse helfen unserem Immunsystem und halten uns fit. Das Zurückgreifen auf Vitamin- oder Mineralstofftabletten ist gar nicht notwendig und zudem auch noch teuer, wenn man einmal weiß, wie viele Gemüsesorten m Herbst und Winter Saison haben.

Gegen Fertignahrung spricht hier wiederum, das z.B. Dosengemüse viel zu viel Salz enthält und zudem die meisten Vitamine schon verloren sind. Zu empfehlen wäre noch tiefgefrorenes Gemüse. In diesem sind noch viele Vitamine enthalten. Verzichten Sie auch weitesgehend auf importiertes Gemüse, denn durch den langen Reiseweg verliert es an wichtigen Vitaminen. Dagegen ist das heimische Gemüse frisch und gesund.

Sie erhalten verständlicherweise nicht jede Gemüse- und Obstsorte zu jeder Jahreszeit, doch lässt sich ein gesunder Speiseplan zu jeder Jahreszeit mit vielen verschiedenen Gemüse- und Obstsorten abwechslungsreich gestalten. Auch wenn Ihre Kinder nicht alles mögen, seien Sie experimentierfreudig, probieren sollten Ihre Kinder alles. Wenn es nicht gemocht wird, dann wird es in Zukunft eben weggelassen.


Was der heimische Markt so zu bieten hat

Vor allem im Winter muss man auf importierte Produkte oder auf den heimischen Markt zurückgreifen. Auf letzterem finden Sie viele Variationen der Kohlfamilie, aber auch Mangold oder Kürbis. Äpfel, aber auch Blattspinat, Feldsalat, Kartoffeln und Rotkohl finden Sie ganzjährig auf unseren heimischen Märkten. 

Im Frühjahr ist die Zeit für Erdbeeren, Kirschen und Spargel. Und im Sommer gibt es u.a. Aprikosen, Bohnen, Brokkoli und Erbsen. Der heimische Markt hat viel zu bieten und ist bestens geeignet, um nicht teuer einzukaufen und sich dennoch gesund zu ernähren. Auch wenn nicht alles angeboten werden kann, um die Küche nicht einseitig werden zu lassen, reicht es allemal.

Auch wenn es ein wenig aufwendiger ist, Mahlzeiten mit frischen Zutaten zuzubereiten, als nur schnell die Pizza in den Ofen zu schieben, es lohnt sich. Ihnen und Ihren Kindern kommt es zu Gute und kann Übergewicht vorbeugen. 

Bei Fertiggerichten ist uns selten bewusst, was wir da eigentlich genau zu uns nehmen. Meist triefen sie nur so vor Fett und Inhaltsstoffen, die unser Körper nicht benötigt, zumindest nicht in diesen Mengen.

Manuela Perrakis

Feinschmecker oder Allesesser - So entwickelt sich der Geschmackssinn bei Kindern

Feinschmecker oder Allesesser

So entwickelt sich der Geschmackssinn bei Kindern

Süßigkeiten, Eis, Pommes und Nudeln sind das Lieblingsessen von vielen Kindern. Ein Teil des Geschmackssinns ist zwar angeboren, viel kann aber auch durch eine abwechslungsreiche Ernährung schon im Kleinkindalter trainiert werden.  [mehr...]


So macht Kochen für Kinder Spaß

Kochen für Kinder

So macht Kochen für Kinder Spaß

Wenn die Kleinen einmal wieder auf ihrem Teller herumstochern, ohne dabei Ambitionen zu zeigen, die Mahlzeit auch anzurühren, gibt es einige Kochtipps, die den Teller bunter gestalten und somit auch die Lust zum Essen steigern.  [mehr...]


Getreide enthält Gluten

Glutenunverträglichkeit

Zöliakie: Wenn man Weizen & Co. nicht verträgt

In Deutschland haben bis zu 600.000 Menschen Zöliakie. Sie vertragen das Eiweiß Gluten nicht, das in Getreideprodukten vorkommt. Die gute Nachricht für alle Betroffenen der Glutenunvertäglichkeit: Es gibt immer mehr glutenfreie Nahrungsmittel.  [mehr...]