Stillen oder Fläschchen geben

Alle werdenden Eltern fragen sich: Was ist besser?

Diese Frage ist eine der wichtigsten, die junge Paare in der Schwangerschaft beschäftigt und das Thema entfacht auch immer wieder Diskussionen. Hier finden Sie einige Vor- und Nachteile des Stillens und des Fläschchens.

Für viele Mütter ist schon von vornherein klar, dass sie ihr Baby stillen werden, weil sie eine intensive Beziehung zu ihrem kleinen Liebling aufbauen wollen und Muttermilch erwiesenermaßen das Beste fürs Kind ist. Andere stillen nur, weil das Umfeld es von ihnen erwartet. Manche Frauen können aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen nicht stillen, haben zu wenig Milch oder Vorbehalte. Manche trauen sich beispielsweise die Verantwortung nicht zu oder sorgen sich um ihren Körper.

Diese Entscheidung bleibt zu Recht jeder Frau selbst überlassen. Wenn Sie sich gegen das Stillen und für das Fläschen geben entscheiden, sollten Sie sich nicht von Ihrem Umfeld verunsichern lassen. Auch wenn Muttermilch das Beste ist, haben sich Milchpulverprodukte mittlerweile qualitativ erheblich verbessert und auch beim Stillen können sich Probleme ergeben. 

In jedem Fall sollten Sie sich vorab eingehend zu diesem Thema informieren. Am besten unterhalten Sie sich mit Ihrem Arzt und Ihrer Hebamme darüber. Hier finden Sie schon einmal einige Vor- und Nachteile, die beim Stillen oder Fläschchen geben auftreten können.

Angelina Kalden

Geburtsvorbereitung

Wichtige Formalitäten vor und nach der Geburt Ihres Kindes

Eltern haben sowohl vor als auch nach der Geburt ihres Kindes einiges zu erledigen. Zu den angenehmen Dingen gehören gewiss das Einrichten des Kinderzimmers und das Einkaufen von Babykleidung.  [mehr...]


Fit, gesund und ausgeglichen nach der Schwangerschaft

Die ersten Monate als Mama meistern

Die Vorfreude auf den Nachwuchs bei werdenden Eltern ist riesig. Ist das Baby dann endlich da, ist das Familienglück perfekt. Und doch sind gerade die ersten Monate mit dem Baby oftmals auch eine Herausforderung.  [mehr...]


Geburtsmonat beeinflusst Lebensalter und Allergierisiko

Herbst-Kinder: Erhöhtes Allergierisiko, höhere Lebenserwartung

Kindergeburtstage sind im Sommer einfacher zu gestalten als bei schlechtem Wetter im Herbst oder Winter. Diese Erkenntnis hat Eltern schon zu der Überlegung verleitet, den Geburtsmonat ihres Nachwuchses zu planen. Ein wesentlich wichtigerer Grund wäre allerdings ein anderer: Die Lebenserwartung des Kindes zu erhöhen.  [mehr...]