Das Kinderzimmer aufräumen kann schnell zum Stressfaktor oder Streitpunkt ausarten.

Dem Chaos entgehen

Tipps zum Kinderzimmer aufräumen

Das Kinderzimmer aufräumen kann schnell zum Stressfaktor oder Streitpunkt ausarten. Wir haben Tipps, wie ihr die Ordnung im Kinderzimmer schnell wiederherstellt und sie auch lange aufrechterhalten könnt.

Das Kinderzimmer ist nicht immer ein Ort zum Lernen, Schlafen und Spielen, an dem alles wohlgeordnet an seinem Platz liegt. Oft genug ist das Kinderzimmer auch ein einziges Chaos und wird von Tag zu Tag chaotischer. Das Gesuche wird länger und länger und letztendlich steigt auch der Stressfaktor für die ganze Familie.

Aufräumtipps für kleine Kinder im Kindergartenalter

Eine wichtige Rolle spielen auch die Möbel, in denen Spielzeug und andere lose Gegenstände verstaut werden. Sie sollten auf das Kind und dessen Größe angepasst sein. Im Kindergartenalter eignen sich Kisten besonders gut. Am günstigsten hier einfach die verschiedenen Spielzeuge nach einzelnen Gruppen sortieren. Das können Legosteine, Stofftiere, Puppen oder zum Beispiel auch Detektivspielzeug sein, je nachdem ob es sich um ein Jungszimmer oder ein Mädchenzimmer handelt. Die Kisten sollten dann einen Bildaufdruck mit dem jeweiligen Kisteninhalt haben. Die Aufdrucke können dabei entweder gemeinsam gestaltet oder auch online bestellt werden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Position der Kisten. Sind sie zu weit oben, kann es sein das sich Kinder dabei verletzen, wenn sie an die Spielsachen wollen oder sie versehentlich ganz auskippen. Zusätzlich ist auch ein Deckel für die jeweilige Kiste empfehlenswert, so wird Staub abgehalten und gleichzeitig die Kiste geschützt.

Egal in welchem Alter, Aufbewahrungsmöglichkeiten kann es nie genug geben. Das können stabile Kisten sein, die im Optimalfall noch stapelbar sein können. Auch große Stoffbeutel sind ein echter Alleskönner und dienen als Aufbewahrung für Bausteine und Spielzeugautos.

Zuletzt aktualisiert am 4. Dezember 2021 um 2:15 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

In diesem Alter können Eltern auch noch beim Aufräumen unterstützen. Wenn die Lieblingsmusik von Kindern und vielleicht auch Eltern läuft ist das Aufräumen auch viel schneller erledigt. Eventuell dauert das deutlich länger, weil die Kinder ggf. mit wiederentdeckten Spielsachen spielen wollen. Es kann sich aber lohnen, weil durch die Kinder dadurch eine eigene Logik entwickeln und mitdenken können.

Ein ordentliches Kinderzimmer für Kinder im Grundschulalter

Ein absoluter Alleskönner ist eine Spanplatte. Kinderspielzeug kann so erhalten werden, zum Beispiel Lego oder auch gerade beendete Puzzles. Aufgebautes Spielzeug kann so erhalten werden und muss nicht am Abend abgebaut werden. Sie können für jeden Geschmack des Kindes gestaltet werden.

Minimalismus ist im Kinderzimmer ebenfalls gern gesehen und es gilt regelmäßig Spielzeug und Kleidung auszusortieren. Das kann auch mit dem Kind gemeinsam passieren, damit gemeinsam ein neuer Ort oder Besitzer für das Spielzeug gefunden werden kann.

Feste Plätze schaffen und kreativ sein

Damit das Kind langfristig auch selbst aufräumen kann, sollten die Spielsachen und Bücher bzw. die Klamotten einen festen Platz haben. Sie sollten in Kisten, Regale oder auch in den Nachtisch einsortiert werden. Und wie ist es mit Dingen die einfach keinen festen Platz haben? Das Brillenetui oder die Muscheln aus dem letzten Urlaub – hier hilft eine Extrakiste für genau solche Dinge. Es kann dann auch genau die Kiste sein, die regelmäßig zusammen ausgemistet wird.

Grundsätzlich sollte Aufräumen des Kinderzimmers keine Strafe sein. So verbinden Kinder nur schlechte Gefühle damit. Am besten ist, feste Rituale rund um das Aufräumen einzuführen, zum Beispiel jeden Abend um eine bestimmte Uhrzeit wird gemeinsam aufgeräumt.

Um das Aufräumen des Kinderzimmers abwechslungsreicher zu gestalten, kann auch nach Farben aufgeräumt werden. Ein Kind muss eine Farbe nennen, zum Beispiel gelb. Jetzt werden alle Sachen die gelb sind aufgeräumt usw. So wird das Aufräumen nämlich nicht zur Qual, sondern fast schon zum gemeinsamen Erlebnis.


Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter eine geringe Vermittlerprovision. Dies hat keine Auswirkungen auf den Kaufpreis.

Verwandte Artikel

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Zurück nach oben