Hilfe für die kuschligen Freunde

Mit dem Teddy in die Stofftier-Klinik

"Mami, Mami, Paul hat Teddy den Arm abgerissen", weint Freddie. Für ihn ist der kuschelige Freund nicht nur ein Gegenstand, denn er spendet ihm Trost, hört ihm zu und ist immer für ihn da. Er ist eine wichtige Konstante in seinem Leben, die ihm das Gefühl von Geborgenheit vermittelt.

Freddie hängt an seinem Stoffbären, deshalb wäre der Verlust seines Teddys für ihn eine schmerzliche Trennung. Um so wichtiger ist es, dass seine Eltern den Verlust ernst nehmen und ihn nicht als harmlosen Vorfall abtun, oder den zerfledderten Teddy durch eine Kopie ersetzen.

Aber nicht nur Freddie trennt sich ungern von seinem Lieblingsstofftier, auch seine Mama verbindet mit dem Teddy viele Kindheitserinnerungen. Wie Freddie und seiner Mutter geht es weltweit vielen Eltern, die ihr Lieblingsstofftier an ihre Kinder weitergegeben haben und es nicht übers Herz bringen das kaputte Spielzeug weg zuwerfen.

Eine Reparatur scheint für Freddies Bären nicht mehr möglich zu sein, deshalb heißt es auch für ihn Endstation Dachboden. Dort gesellt er sich zu den anderen Stofftieren, deren „Verletzungen“ zu groß sind. Meistens handelt es sich dabei, wie bei Freddie, um das jeweilige Lieblingsstofftier, dass das Kind den ganzen Tag bei sich trägt. So verlieren Kermit, der Frosch oder Bruno, der Bär bei Streits der Kinder nicht nur Arme und Beine sondern sogar mal den Kopf.

Wenn Kinder mit ihren Stofftieren toben, lassen sich Flecken, kahle Stellen im Fell, lose Augen und Ohren einfach nicht vermeiden. Diese Erfahrung musste auch Freddie machen, der hat seinen Teddy aber bereits wieder vom Dachboden geholt und ist auf dem Weg zum Doktor.

Angekommen in der Stofftier-Klinik ist Freddie ziemlich nervös, wird der Doktor seinem Bären helfen können? Oder sind die Verletzungen zu schwerwiegend?

Denn Freddie weiß, dass auch der Doktor nicht alle Stofftiere retten kann. Zu stark beschädigtes Fell oder andere schwerwiegende Schäden können nicht immer repariert werden. Freddie will auch gar kein neues Fell für seinen Kuschelfreund, denn durch eine Rundum-Erneuerung würde sich der Charakter seines Kuscheltiers verändern.

Der Doktor hat gute Nachrichten, der Arm des Bären konnte ohne Narben wieder angenäht werden. Glücklich fährt Freddie mit seinem Teddy nach Hause.

Haben Sie auch ein kaputtes Stofftier, eine beschädigte Puppe oder Barbie an der Sie hängen? Lassen auch Sie sich von den Doktoren helfen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben Ihren kuscheligen Freunden zu helfen.

Schildern sie ihm das Problem. Je nach dem was kaputt ist, sagt er Ihnen ob das Stofftier noch zu retten ist und wie viel die Behandlung kosten wird. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich bei dem Stofftier um ein Sammlerstück oder ihren Freund aus Kindertagen handelt.

Zunehmend geben nicht mehr nur Kinder ihre Lieblinge in Behandlung, auch Museen und Sammler wenden sich für Restaurationen an die Doktoren.

Verwandte Artikel

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Zurück nach oben