Christine Pohl: Die Abenteuer von Moppel und Mücke

Frosch und Mücke entdecken das Havelland

Das im Sommer erschienene Kinderbuch „Die Abenteuer von Moppel und Mücke“ von Christine Pohl erzählt die Erlebnisse zweier ungleicher Freunde. Frosch Moppel und seine Freundin Mücke erleben abenteuerliche Geschichten in Werder und im Havelland. 

Buchtipp: Die Abenteuer von Moppel und MückeVorleser, die die Region kennen, werden Sehenswürdigkeiten, Firmen und Vereine der brandenburgischen Stadt und besondere Orte in der Region wiedererkennen. Moppel wohnt auf einem Seerosenblatt an der Föhse, der Engstelle zwischen Havelufer und der Inselstadt Werder, und Mücke an der Inselbrücke. Auf einer “Schatzkarte” sind alle im Buch beschriebenen Orte und Attraktionen vermerkt.

Bienen, Hennen, Möwen, Ratten und Menschlinge

Die Leser erleben in diesem Kinderbuch, was die ungewöhnliche Freundschaft von Moppel und Mücke ausmacht. Dabei lernen sie die Biene Bella, die Möwe Manni, die Hennen Hanna, Helga und Hilde, die Ratten Rudi und Rufus sowie kleine und große Menschlinge kennen. Weiterhin begegnen sie Doktor Grille, der die Tiere gern mit Sanddorn kuriert und Mücke nach einer unsanften Landung mit einem „natürlichen“ Gipsverband versorgt. Dieser ist auch der Grund, warum der Frosch die Mücke bei ihrer ersten Begegnung nicht verschluckte: Sie blieb mit ihrem Gipsbein hängen.

Moppel lernt schwimmen und erobert eine Fröschin

Die neugierige und wissensdurstige Mücke zeigt Moppel, was Freunde alles miteinander und voneinander lernen können und so lernt Moppel schwimmen und misst sich im Frosch-Schwimmwettstreit mit dem hochnäsigen Florian. Moppel gewinnt natürlich, erhält als Preis das schönste Seerosenblatt – und erobert zudem das Herz der Fröschin Frida. Im letzten Abenteuer erlebt Mücke die Weihnachtszeit der Menschlinge. Während Mücke sich vom Zauber der Weihnacht einfangen lässt, hält ihr Freund Moppel bereits Winterschlaf.

Christine Pohl: Kindergärtnerin und Autorin

Christine Pohl wurde 1957 in Nauen geboren, lebt seit 2012 mit ihrer Familie in Werder (Havel) und arbeitet seit mehr als 40 Jahren als Kindergärtnerin. Bei Ausflügen durch das Havelland wurde sie zu vielen Geschichten inspiriert – einige hat sie in ihrem Kinderbuch  „Die Abenteuer von Moppel und Mücke” mit Witz, Spannung und Fantasie verarbeitet. Die graphische Umsetzung des Buches übernahm ihre Tochter Katja Ledder, die Zeichnungen stammen von Illustrator Tino Würfel, der ebenfalls in Werder wohnt. 

Heidrun Berger

Die Abenteuer von Moppel und Mücke

Christine Pohl: „Die Abenteuer von Moppel und Mücke”
Für Kinder ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-00-050305-4

Jugendpsychologin warnt vor der Jugend von heute

Warum die Erwachsenen von morgen die Probleme der Zukunft nicht lösen können

Wohin die heutigen Erziehungsmethoden führen, erklärt die Psychotherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger in ihrem Buch „Wenn die Tyrannenkinder erwachsen werden“. Ihr Fazit: Schuld an der Misere sind die Eltern.   [mehr...]


Buchtipp

Die spannenden Abenteuer des Ritter Rübchen

„Die Abenteuer des Ritter Rübchen mit seinem Esel Rühr mich nicht an“ enthält abenteuerliche und lustige Geschichten für Kinder ab vier Jahren. Das Kinderbuch ist nicht nur für Jungs geeignet - auch wenn es mit Schwert und Schild mächtig zur Sache geht.  [mehr...]


Buchtipp

Frosch und Mücke entdecken das Havelland

Das Kinderbuch „Die Abenteuer von Moppel und Mücke“ von Christine Pohl erzählt die Erlebnisse zweier ungleicher Freunde. Frosch Moppel und seine Freundin Mücke erleben abenteuerliche Geschichten in Werder und im Havelland.   [mehr...]