Wann ist Ostern?

Die Datierung des Ostertermins

Seit dem 2. Jahrhundert ist eine jährliche Wiederkehr des Osterfestes nachgewiesen, dass trotz Bemühungen der Kirche bis heute ein beweglicher Feiertag ist und deshalb jedes Jahr an einem anderen Tag gefeiert wird.

Ostern feiern wir jedes Jahr zur Zeit des ersten Vollmondes im Frühling. Der Termin hängt mit dem jüdischen Passahfest zusammen, das am 14. Nisan beginnt – also immer bei Vollmond stattfindet. Dadurch fiel der Feiertag früher jedoch immer auf verschiedene Wochentage. Heidenchristen feierten Ostern dagegen immer am Sonntag, dem ersten Tag der Woche. So ergaben sich unterschiedliche Datierungen für das Fest.


Um eine Einigung zu erzielen wurde unter Kaiser Konstantin I. im Jahre 325 auf dem Konzil von Nicäa der Termin für das Osterfest auf den ersten Sonntag nach der Tag- und Nachtgleiche des Frühlingsanfangs, der nicht mit dem Passahfest zusammenfällt, festgelegt. Nach dem gregorianischen Kalender kann dieses Datum zwischen 22. März und 25. April liegen. Die Osterzeit dauert im Christentum fünfzig Tage bis Pfingsten. Einige christliche Gemeinden, später nur noch einige Sekten, behielten jedoch ihre vorherigen traditionellen Festtermine.


Eine astrologisch exakte Bestimmung dieses neu bestimmten Ostertermins war zudem in den damaligen Zeiten mit dem Julianischen Kalender nicht möglich. Deshalb wurde immer noch an verschiedenen Tagen gefeiert. Mit der Berechnung des Termins war die Kirche zu Alexandria beauftragt, welche die Ergebnisse jedes Jahr den Papst zuschicken sollte, denn von Rom aus sollte der Ostertag verkündet werden.


Ostern ist auch bis heute noch ein beweglicher Feiertag. 1923 wurde das Problem dem Papst vorgetragen und diskutiert. Es sollte wie Weihnachten an einem fixen Datum stattfinden. Bis jetzt (seit 1928) ist dies jedoch nur der anglikanischen Kirche erlaubt. Das Kalenderdatum fällt somit bis heute jedes Jahr unterschiedlich aus. Die Berechnung des Ostersonntags gilt als eine Grundlage zur Bestimmung aller anderen unregelmäßigen Feiertage.

Basteltipps

Ostern mit den Kleinsten

Ostern läutet eine kunterbunte Zeit ein, die Kinder mit allen Sinnen genießen. Und auch die Kleinsten können schon in das Basteln von Osterdekoration mit einbezogen werden. Wir zeigen wie.  [mehr...]


Ostern

Ursprung des Festes

Ostern ist ein religiöses Fest, das seine Entstehung dem christlichen Andenken an die Auferstehung Jesu Christi verdankt. Doch es ist nur wenigen bekannt, dass das Fest auf vorchristliche Traditionen zurückgeht.  [mehr...]


Ostern

Symbole und Traditionen

Die Symbole und Traditionen, die mit Ostern in Zusammenhang gebracht werden, haben ihren Ursprung in der früheren Geschichte des westlichen Abendlandes.   [mehr...]