Schule und kindliche Entwicklung

Ein anderer Blick auf die Institution Schule

Eltern sind für ihre Kinder Ratgeber, aber auch Entscheider, wenn es um die Schule geht. Warum auch nicht. Jahrelange Schulerfahrung hat nahezu jeder. Doch was sagen jene, die einen professionellen Blick auf die Schule haben?

Nahezu alle Eltern waren in der Regel zwischen neun und dreizehn Jahren in der Schule. Je nach Abschluss, Region und Schulart haben sie unterschiedliche Erfahrung gemacht. Aus dieser Erfahrung heraus versuchen sie sich ein Urteil zu bilden, was Schule leisten kann und soll. Schließlich sind es die Eltern, die den größten Einfluss auf die schulische Karriere ihrer Kinder haben.Doch hier stellt sich die Frage, wie gut Eltern über die Schule Bescheid wissen? Und vor allem, was wissen Sie über Schule?

 

Es gibt drei Möglichkeiten, um an die Institution Schule heranzutreten:

 

  •  Auf der Ebene der eigenen Erfahrung
  •  Auf der politischen Ebene
  •  Auf der wissenschaftlichen Ebene

 

Die wissenschaftliche Ebene ist vielleicht die nüchternste, aber mit Sicherheit die professionellste. Hier lohnt sich ein Blick. Aus dem breiten Betätigungsfeld der Bildungsforschung soll am Beispiel der Sozialisation in der Schule aufgezeigt werden, was in der Schule noch passiert.

 

Die folgenden vier Themen sind nicht nur für Eltern spannend. Sie geben einen Einblick in den Schulalltag Ihrer Kinder, den Sie so vielleicht nicht erwartet hätten:

 

 

 

Ante Music

Buchtipp

Deutsch und Mathe mit dem ganzen Körper lernen

In Schulen wird zumeist im Sitzen gelernt, obwohl gerade jüngeren Kindern das Stillsitzen noch schwer fällt. Zwei Bücher aus dem Verlag an der Ruhr geben Lehrern Anleitungen, wie sie während des Unterrichts schnell und ohne großen Aufwand Spiele und Übungen einbauen können.  [mehr...]


Gerade für Erstklässler ist der Schulranzen ein Statussymbol.

Schulranzen

ABC-Schützen brauchen eine Schulmappe – aber nicht um jeden Preis

Eine Schulmappe für den ABC-Schützen ist zum Schulstart unerlässlich. Gerade für Erstklässler ist der Schulranzen ein Statussymbol und das Design absolut wichtig. Eltern sollten beim Kauf dennoch auf Qualität achten.  [mehr...]


Hochbegabte Schüler haben es oft schwer in staatlichen Schulen

Hochbegabte Schüler und das staatliche Schulsystem

Odyssee durch sämtliche Einrichtungen

Einige Kinder sind ihrer Zeit voraus – sie lesen mit 4 und absolvieren das Abitur im Alter von 15 Jahren. Die Schulzeit ist jedoch bei kaum einem dieser Kinder unbeschwert, sondern oftmals eine Gratwanderung. Ein Beispiel dafür ist die Familie Heine aus Düsseldorf.  [mehr...]