Gesichtsmasken zum Selbermachen

Rezepte für Gesichtsmasken zum Selbermachen

Frische und selbstgemachte Gesichtsmasken bringen auch den müdesten Teint natürlich in Schwung. Hier finden Sie einfache Rezepte für jeden Hauttyp.

Ei-Honig-Quark-Maske (empfindlicher Hauttyp)

Ein Esslöffel Honig und ein Eigelb mit zwei Esslöffeln Magerquark verrühren. Gleichmäßig mit einem Spachtel auf das Gesicht auftragen, dabei Augen- und Mundregion frei lassen. Nach einer Viertelstunde die Maske mit Kosmetiktüchern abnehmen und Maskenreste mit lauwarmen Wasser entfernen.

  • Ergebnis: Die Haut wird glatter.

Maske mit Sonnenblumenkernen (trockener Hauttyp)

Zwei Teelöffel heißen Honig und zermahlene Sonnenblumenkerne mit einem Teelöffel Pflanzenöl verrühren. Die Gesichtsmaske mit einem Pinsel auf das Gesicht auftragen, unter Aussparung der Augen und dem Mund. Nach ca. 20 Minuten die Maske mit lauwarmen Wasser abspülen.

  • Ergebnis: Trockene Haut wird geschmeidiger und elastischer.


Maske mit Olivenöl (fettiger Hauttyp)

Aus zwei Teelöffeln Gesichtscreme (z.B. Nivea), einem Eigelb und einem Teelöffel Olivenöl eine Maskenmasse anrühren. Die Haut reinigen und die Masse auf das Gesicht verteilen. Die Augenpartien dabei ausschließen. Nach 15 Minuten Einwirkzeit die Maske mit Kosmetiktüchern vorsichtig abnehmen.

  • Ergebnis: Dem Hautbild wird Frische verliehen.


Maske mit Quark (normaler Hauttyp)

Den Saft einer halben Zitrone mit einem Esslöffel Quark verrühren. Diese Masse nun gut auf Gesicht, eventuell auch auf Hals und Dekolleté verteilen und 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit Kosmetiktüchern abnehmen und kleinere Reste der Maske mit klarem Wasser abwaschen.

  • Ergebnis: Die Quarkmaske ist feuchtigkeitsspendend und hautberuhigend.

Die Sache mit der Pubertät

Plötzlich kein Kind mehr

Mit dem Teenageralter endet die bis dahin schöne Zeit, die Eltern mit ihren Kindern verbringen dürfen. So zumindest scheint die landläufige Meinung, wenn es um das Thema Pubertät geht.  [mehr...]


Nahrungsergänzung

Ausreichend Vitamin D über den Winter einnehmen

Oft reicht die Zufuhr über die Nahrung nicht aus, um die täglich empfohlenen Richtwerte an Vitamin D zu erreichen. Über die Wintermonate hinweg kommt es durch kurze Tage und lange Nächte schnell zu einem Mangel kommt.   [mehr...]


Erkältungskrankheiten

Erkältungen bei Babys vorbeugen: Darauf sollten Eltern achten

Wenn die Temperaturen sinken, treten Erkältungen häufiger auf. Auch Babys können davon schon betroffen sein.Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Baby gut durch die Erkältungszeit zu bringen und bestmöglich vor Infektionen zu schützen.  [mehr...]


Lebensmittelauswahl

Gesunde Ernährung im Kindesalter

Vielen Eltern ist es ein Anliegen, ihre Sprösslinge gesund und vollwertig zu ernähren, schließlich beeinflusst die Ernährung in beträchtlicher Weise den allgemeinen Gesundheitszustand. Dabei gibt es unterschiedliche Empfehlungen zur optimalen Lebensmittelauswahl für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter.  [mehr...]