Umweltgifte

Zappelphillipp oder Diagnose ADHS?


Umweltgifte spielen für die Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung ADHS eine viel größere Rolle, als man bisher angenommen hatte. So tritt beispielsweise Blei immer noch aus alten Wasserleitungen aus.  

Es gibt einen deutlichen Hinweis darauf, dass bereits geringe Mengen Bleis mit den typischen Symptomen von ADHS in Zusammenhang stehen. Bei Pestiziden, denen Kinder ausgesetzt sind, zeigen Wirkstoffe wie das Hexachlorbenzol eine verstärkende Wirkung auf die Symptome der ADHS.

Je höher die Belastung der Kinder mit PCBs ist, desto häufiger wurden Konzentrationsstörungen bei Kindern diagnostiziert. PCB tritt vor allem aus Bauteilen und Fugenmassen aus, die in den 1970er Jahren verbaut wurden.

Gerade vor dem Hintergrund, dass die Diagnose ADHS bei Kindern immer häufiger gestellt wird und es viele aktuelle Studien hierzu gibt, liegt es nahe, den Blick für die Zusammenhänge zu schärfen und Kinder so gut wie möglich vor Umweltbelastungen zu schützen.

Fußgesundheit

Was den Füßen gut tut - Tipps für gesunde Füße im Alltag

Füße leisten ein Leben lang Schwerstarbeit. Aufmerksam wird man meistens erst, wenn sie anfangen zu schmerzen. Das muss nicht sein, wenn man ihnen regelmäßig etwas Pflege und Entspannung zukommen lässt.  [mehr...]


Yoga

Yoga für die ganze Familie

In vielen Yogastudios werden Kinderyogakurse und Familienyogakurse angeboten. Auch Zuhause kann man wunderbar mit der ganzen Familie Yoga üben. Es ist eine wunderschöne Möglichkeit ist, Zeit mit der ganzen Familie zu verbringen und gemeinsam im lauten Alltag zur Ruhe zu kommen und zu entspannen.  [mehr...]


Nahrungsergänzung

Ausreichend Vitamin D über den Winter einnehmen

Oft reicht die Zufuhr über die Nahrung nicht aus, um die täglich empfohlenen Richtwerte an Vitamin D zu erreichen. Über die Wintermonate hinweg kommt es durch kurze Tage und lange Nächte schnell zu einem Mangel kommt.   [mehr...]