Flugreisen mit Baby und Kleinkind

Baby an Bord


Wenn nach unzähligen durchwachten Babynächten ein Urlaubsangebot in der Ferne lockt, ist das familienfreundliche Hotel mit Rundum-Versorgung schnell gefunden. Fehlt nur noch der Flug - und Baby soll mit.

Bevor man eine Flugreise plant, ist es ratsam, über einige Aspekte nachzudenken. Generell kann das Reisen für Baby wie Eltern recht anstrengend sein und gerade im wenig geräumigen Flugzeug, wo trockene Luft und niedriger Luftdruck herrschen, zu einer Belastung werden. Sprechen gute Gründe für die Reise, sollten die Eltern frühzeitig alle notwendigen Reisevorbereitungen treffen.

Zunächst ist jedoch interessant zu wissen, ab welchem Alter das Baby fliegen darf, wie die Kostenseite aussieht und ob es gravierende Unterschiede im Service gibt. Einige Fluggesellschaften bieten beispielsweise die Möglichkeit, den Kinderwagen bis zum Einstieg in das Flugzeug zu nutzen. Nach der Landung steht der Kinderwagen beim Ausstieg ebenfalls wieder zur Verfügung.

Sicherheitsrisiko Schlaufengurt?

Immer wieder gibt es Irritationen bei der Frage, wie das Baby im Flugzeug untergebracht ist. Schlaufengurte, auch loop-belts genannt, werden häufig als massives Sicherheitsrisiko kritisiert. Genau wie ein ungesicherter Platz auf dem Schoß der Eltern. Untersuchungen des TÜV Rheinland und des Luftfahrtbundesamtes haben ergeben, dass es Erwachsenen bei starken Turbulenzen unmöglich ist, ihr Baby festzuhalten.

So fliegt Ihr Baby mit

Bestimmungen für die Mitnahme von Babys und Kleinkindern bei:

Ebenso sind kleine Kinder gefährdet, wenn ihnen der Beckengurt für Erwachsene angelegt wird, da er einschneiden und zu Verletzungen führen kann.

Bei vielen Fluggesellschaften können daher Kinderrückhaltesysteme zur Erhöhung der Sicherheit für Babys und Kleinkinder an Bord eingesetzt werden. Bleiben dennoch Zweifel, ob der eigene Autositz genutzt werden kann, ist es ratsam, im Voraus eine schriftliche Genehmigung bei der Airline einzuholen, um diese auf Verlangen dem Personal vorzeigen zu können.

Barbara Benz

Urlaubsplanung

Tipps für den gelungenen Familienurlaub in Dänemark

Nach wie vor wird Dänemark in der Urlaubsplanung viel zu vieler junger Familien viel zu wenig bedacht – zu Unrecht! Denn das Land im Norden besticht nicht nur mit dem direkten Zugang zu Nord- und Ostsee, sondern hat darüber hinaus auch 7.300 Küstenkilometer zu bieten.  [mehr...]


Giftiger Müll im Sand am Strand

Warum sich Kleinkinder beim Sandburgbauen vergiften können

Zigarettenkippen am Strand im Sand ausdrücken – und liegen lassen. „Dümmer geht’s nimmer“ möchte man diesen Rauchern zurufen. Zum einen ist es eklig, sein Handtuch auf einem Kippenfriedhof ausbreiten zu müssen. Zum anderen können die Zigarettenstummel für Kinder gefährlich werden.  [mehr...]


Sommerferien

Die Ferien stehen vor der Tür – doch wohin in den Urlaub fahren?

Die Monate vergehen wie im Flug – Weihnachten, Geburtstage, Ostern – und schon stehen wieder die Sommerferien vor der Tür. Lesen Sie hier, wie Sie noch einen wundervollen und bezahlbaren Urlaub für Ihre Familie finden.  [mehr...]