Mehr Freude am Backen durch weniger Abwasch

Mit Keramikformen umweltbewusst backen

Bei Waschmaschinen, Spülmaschinen und Backöfen achten die meisten Haushalte auf niedrigen Strom- beziehungsweise Wasserverbrauch. Auch durch die Wahl des richtigen Geschirrs können der Haushalt und die Umwelt entlastet werden.

Geringerer Wasser-, Spülmittel- und Stromverbrauch

Beim Kauf von antihaft-beschichteten Back- und Auflaufformen aus Keramik sollten Sie darauf achten, dass die Beschichtung blei-, kadmium- und PTFE-frei ist. Diese sind sowohl haushalts- als auch umweltfreundlich. Die zubereiteten Speisen lösen sich leicht, ohne Einfetten, Auskratzen oder Einweichen. Die Innen- und Außenflächen sind schnell und mit wenig Wasser und Spülmittel gesäubert. Das kommt auch der Haut zugute, denn ein zu langer Kontakt mit Wasser und aggressiven Reinigungsmitteln ist hautschädigend. Bei vielen Menschen führt dies zu sogenannten „Kontaktallergien“. Menschen, die unter einer solchen Allergie leiden, sind angewiesen auf eine leichte Säuberung ihres Geschirrs.

Solides Material

Sollten Sie gerne Aufläufe und Soufflés zubereiten, so müssen Sie sich mit Keramikformen mit keinem langwierigen Abwaschen mehr plagen und werden außerdem lange etwas von Ihrem Geschirr haben. Hochwertige Keramikformen sind solide, was Sie und die Umwelt weiter entlastet. Denn etwas, was lange hält, muss nicht neu hergestellt und gekauft werden.

Tipps für die Zubereitung von Aufläufen

Die Käsekruste

Die Oberfläche eines Auflaufs kann mit diversen Zutaten versehen werden. Dazu zählen Gratinkäse, Semmelbrösel, zerkleinerte Nüsse, gehobelte Mandeln und Butterflöckchen. Sollten Sie mageren Käse wie Parmesan, verwenden, so tun Sie dies nur unter Hinzufügen von Soße und eventuell Butterflöckchen.

Formen des Geschirrs

Auflaufformen sind rund, rechteckig oder oval. Die Höhe des Randes ist unterschiedlich. Der Rand von speziellen, meist runden Souffléformen ist oft so hoch wie der Durchmesser der Backform, während eckige und ovale Auflaufformen flacher sind.

Resteverwertung

Aufläufe eignen sich hervorragend für die Verwertung von Kartoffel-, Reis-, Nudeln-, Fisch- und Fleischresten. Geben Sie noch blanchiertes oder vorgegartes Gemüse in die Auflaufform. Mischen Sie Eier mit Sahne und geriebenem Käse. Schmecken Sie das Gemisch mit Salz und Pfeffer ab und gießen Sie es über den Auflauf. Backen Sie den Auflauf bei maximal 200°C 30 bis 45 Minuten lang.

Garzeit und Temperatur

Die im Allgemeinen optimale Zubereitungstemperatur ist 160°C. Dann ist der Auflauf nach etwa 40 bis 60 Minuten durch. Eine zu hohe Temperatur kann den Auflauf austrocknen.

Nun steht der stressfreien, umweltbewussten und gelungenen Zubereitung Ihres Auflaufs oder Soufflés nichts mehr im Wege. Wir wünschen guten Appetit!

Verwandte Artikel

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Zurück nach oben