Ostern mit den Kleinsten

Osterideen mit Resten


Mit etwas Fantasie kann man selbst auch den Resten noch schöne Osterdeko basteln. Sind beim Eierauspusten oder Bemalen Eier kaputt gegangen, sollte man diese nicht wegschmeißen, sondern als Gefäß verwenden.

Dabei helfen die Kleinen natürlich wieder mit. In das Ei drückt das Kind vorsichtig etwas Watte und streut Samen für das Ostergras darüber. Mit einer kleinen Gießkanne kann es jeden Tag etwas Wasser über die Samen gießen und staunen, wie schnell das Gras wächst. Ein kleines Ritual das bestimmt Spaß macht.

Aus der Malunterlage von der Gestaltung der Fensterdeko kann man ebenfalls noch eine Menge machen. In unterschiedlich dicke Streifen geschnitten, ergibt sie einen schönen Serviettenhalter, ein Nest und eine Vase für die Tischdeko sowie kleine Osterkärtchen. Und die sind garantiert selbstgemacht.

Osterhase und Gottesdienst

Kindern die christliche Botschaft des Osterfestes vermitteln

Viele Eltern halten gerne an dem Mythos fest, dass der Osterhase an Ostern die Eier versteckt. Und stehen vor der Frage, wie sie ihren Kindern trotzdem die christliche Botschaft des Festes vermitteln können.   [mehr...]


Basteltipps

Ostern mit den Kleinsten

Ostern läutet eine kunterbunte Zeit ein, die Kinder mit allen Sinnen genießen. Und auch die Kleinsten können schon in das Basteln von Osterdekoration mit einbezogen werden. Wir zeigen wie.  [mehr...]


Ostern

Ursprung des Festes

Ostern ist ein religiöses Fest, das seine Entstehung dem christlichen Andenken an die Auferstehung Jesu Christi verdankt. Doch es ist nur wenigen bekannt, dass das Fest auf vorchristliche Traditionen zurückgeht.  [mehr...]