Halloween

Ein Gruselspaß für die ganze Familie


Der Herbst hat mit seiner Farbenpracht und seinen kräftigen Windböen ohnehin schon einiges zu bieten. Ein ganz besonderes Highlight dieser Jahreszeit bietet das alljährliche Halloween. Im Oktober werden insbesondere Kinderaugen immer größer, wenn es heißt „Süßes, sonst gibt´s Saures!“

Einmal im Jahr, am 31.Oktober, gibt es einen Abend lang viel zu erleben – leuchtende Kürbisse, Hexen, Vampire und umherspukende Geister bedeuten eine Menge Gruselspaß für Groß und Klein. Die Kinder können es kaum erwarten, mit ihren Tüten oder Schüsseln loszuziehen, um an zahlreichen Haustüren in der Nachbarschaft zu klingeln und die berühmte Forderung „Süßes oder Saures!“ zum Besten zu geben. Als Erwachsener tut man sehr gut daran, rechtzeitig den Vorrat an Süßwaren aufzufüllen, denn sonst drohen kleine Streiche seitens der kleinen Halloween-Geister.

Von Jahr zu Jahr gewinnt der ursprünglich aus Irland stammende Brauch mehr Anhänger und ist aus dem Kalender längst nicht mehr zu streichen. Spaß und Spannung ist einfach die perfekte Mischung für die kleinen Sprösslinge. Besonders in kinderreichen Gebieten klingelt es an diesem Abend häufiger an der Tür. Mit einigen Dekorationsartikeln lässt sich die Halloween-Stimmung auf den Höhepunkt bringen und dabei muss man nicht unbedingt tief in die Tasche greifen.

Das richtige Ambiente für die Nacht der Nächte schaffen

Mit einfachsten Mitteln lässt sich die Wohnung in einen schaurigen Ort verwandeln, an dem beispielsweise Spinnenattrappen ein Zuhause in einem eigens aus Wolle gesponnenen Netz haben und auf den ersten Blick täuschend echt wirken. Auch der selbstgeschnitzte Kürbis darf natürlich nicht fehlen. Das berühmte Gesicht des orangenen Prachtstücks ist jedes Mal eine Herausforderung, denn es ist gar nicht so einfach, sich durch das Innere des Kürbisses zu kämpfen.

Mit einfachem Stoff lassen sich bereits die Geisterkostüme für die Kinder entwerfen, ohne sich dabei in Unkosten stürzen zu müssen. Mit Theaterfarbe lassen sich die schönsten Fratzen in die kleinen Gesichter malen und auch der Hexenhut ist sehr gut aus Pappe zu schneiden und zu kleben. Viele Kerzen bringen das richtige schaurig schöne Ambiente, das man braucht, um richtig in Stimmung zu kommen. Meistens werden die kleineren Geister noch von einem Elternteil begleitet, doch die älteren Kinder ziehen in Gruppen bereits allein um die Häuser. 

Die anschließende Auswertung des Beutezuges ist ein weiterer Höhepunkt des Halloween-Abends und bietet oftmals einen Süßigkeiten-Vorrat für bis zu einem Monat. Sowohl die Vorbereitung auf den spannenden Abend als auch der abendliche Geister-Zug bereiten in der Tat eine große Freude und Halloween beweist einmal mehr, das das Gruseln auch Spaß machen kann.

Xenia Atanasovski

Halloween

Ein unvergesslich schauriges Halloween-Buffet

Wer eine Halloween-Party plant, muss auch seinem Buffet eine gruselige Atmosphäre verleihen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Hier geben wir ein paar Anregungen für ein unvergesslich schauriges Halloween-Buffet!  [mehr...]


Dekoration

So wird die Halloween-Party zum Erfolg

Die eigene Halloween-Party soll den Gästen natürlich noch lange in positiver Erinnerung bleiben. Auch für den kleinen Geldbeutel ist das mit ein paar guten Ideen und etwas Kreativität kein Problem. Einige schöne Inspirationen für die Dekoration haben wir hier zusammengetragen.  [mehr...]


Sankt-Martins-Tag

So basteln Sie Laternen selbst

Fertigen Sie schnell und einfach schöne Laternen für den Sankt-Martins-Tag an: Mit relativ wenig Aufwand und besonders kostengünstig entstehen so wahre Kunstwerke. Fantasievolle Bastelanleitungen finden Sie hier.  [mehr...]