Kastanienbad und Kastanienseife

Kastanien eignen sich nicht nur zum Basteln

Kastanien können mehr! Sie sind nicht nur Material zum Basteln und Futter für die Rehe. Sie vertreiben Fliegen vom Obst und Motten aus dem Schrank. Sie machen Kinderhände sauber und helfen gegen Rheuma.

In Deutschland wächst vor allem die Roßkastanie. Mit ihren Früchten kann man wunderbar basteln - essen sollte man sie allerdings nicht. Gerade für Kinder sind sie Gift. Verschwindet doch mal eine im Mund, kann das zu Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen und Hautrötungen führen. Die Erste Hilfe heißt in diesem Fall: viel trinken.

Für Pferde, Hunde, Katzen, Hasen und Kaninchen sind Roßkastanien ebenfalls giftig. Rehe und Wildschweine hingegen fressen sie gern.

Nur Edelkastanien sind essbar

Essbar sind in Deutschland und Österreich nur Edelkastanien, wie Maronen (Maroni). Sie sind in der Pfalz, im Schwarzwald, im Taunus und im Odenwald zu finden. 

Kastanienseife selber machen

Was für den Magen Gift ist, ist für Hände wunderbar. Aus dem weißen Inneren der Kastanien kann man Seife herstellen. Wenn es zerkleinert in ein Glas mit Deckel gegeben, mit Wasser bedeckt, geschüttelt und stehen gelassen wird, kann man nach 3 bis 4 Tagen das Gemisch durch ein feines Sieb abgießen und erhält eine flüssige Kastanienseife. Sie schäumt zwar nicht beim Händewaschen - aber Kinderhände werden trotzdem schön sauber.

In Kastanien baden

Kastanien eignen sich auch als Badezusatz. Dafür werden Kastanien in Scheiben geschnitten, in Wasser eingelegt, am nächsten Tag aufgekocht und dann ins Badewasser geschüttet. So ein Kastanienbad soll bei Rheuma helfen. 

Fruchtfliegen und Motten hingegen mögen Kastanien gar nicht. Legt man Kastanien in der Küche neben das Obst, suchen die Minifliegen das Weite. Und im Kleiderschrank halten Kastanien die Motten fern.

Heidrun Berger

Gesundheit

Schlafen wie auf Wolken: Alles Wissenswerte über das Boxspringbett

Ein Boxspringbett ist nicht einfach nur zum Schlafen gemacht. Es ist ein raffiniertes und dekoratives Möbelstück mit erstklassigem Komfort.  [mehr...]


Schlafmangel

Schöne Augen – die besten Tipps

Eine neugegründete Familie erkennt man meist schnell an den müden Augen der Eltern. Gerade in den ersten Monaten kommen ungestörter Schlaf und Ruhe oft zu kurz – und das kann man sehen.  [mehr...]


GESUND AUFWACHSEN

Alles „normal“ – Biologische Schwankung oder Fehlentwicklung?

Eltern können ihr Erbgut bereits vor einer Schwangerschaft auf mögliche Risiken überprüfen, um schwere Erkrankungen beim Nachwuchs zu vermeiden. Oftmals wird dabei vergessen, dass biologische Schwankungen völlig normal sind und ein optimales Baby nicht existiert.  [mehr...]