Hausrezepte

Hausmittel zum Inhalieren

Hausmittel zum Inhalieren Bild: drubig-photo, "schnupfen", Fotolia

Hier sind einige Vorschläge für Inhalationen, die Erkältungsbeschwerden wie eine verstopfte Nase oder Husten lindern helfen.

Inhalation mit Kamillenblüten

Kamillenblüten aus dem Reformhaus oder der Apotheke mit sehr heißen Wasser übergießen und dann über dem Topf die Dämpfe inhalieren, nach Möglichkeit mit einem Tuch den Kopf bedecken. Wiederholen Sie die Prozedur zwei- bis dreimal am Tag!

Inhalation mit Kochsalzlösung

Eine simple Kochsalzlösung kann auch hervorragend zur Inhalation dienen. Bereiten sie die Lösung mit etwa zwei bis drei Teelöffel Salz auf einen Liter kochendem Wasser zu.

Kochsalzlösung eignet sich auch für Nasenpülungen. Eine Lösung mit ca. einprozentigem Salzwasser hilft das Sekret zu verflüssigen, damit es besser abtransportiert werden kann. Eine selbstgemachte Lösung (ca. zehn Gramm auf einen Liter abgekochtes Wasser) ist einen Tag haltbar.

Inhalation mit ätherischen Ölen

Ätherische Öle, Wirkstoffe verschiedener Kräuter bilden ebenfalls eine gute Grundlage für Inhalationen. Geben Sie zehn Tropfen Teebaumöl, Thymianöl oder Lavendelöl in einen Topf mit heißem Wasser. Auch sehr beliebt ist Eukalyptusöl, bzw. der aus dem Eukalyptusblatt gewonnene Hauptwirkstoff Soledum-Cineol. Er wirkt entzündungshemmend und stärkt die Atemwege.

Kräuter und Pflanzen als Medizin

Omas Hausrezepte

Ihr Kind klagt über Beschwerden wie Bauchschmerzen oder Husten, doch Sie wollen nicht gleich zu den Medikamenten greifen? Für viele alltägliche Beschwerden helfen Omas Hausrezepte genauso gut wie ein chemisches Präparat.  [mehr...]


Omas bewährte Hausmittel

Welches Hausmittel bei welchen Beschwerden?

Für viele Beschwerden gibt es Hausmittel aus Omas Gedächtnisapotheke. Welche Hausmittel Sie bei welchen Erkrankungen einsetzen können, erfahren Sie hier.  [mehr...]


Osteopathie bei Säuglingen

Wunderwerk oder wirksame Heilmethode?

Das Baby schreit. Und schreit. Und schreit. Die Eltern sind erschöpft und verzweifelt, nichts vermag das Kleine zu beruhigen. Ein Besuch beim Osteopathen soll weiterhelfen. Was ist dran an dieser alternativen Heilmethode?  [mehr...]