Mit Kindern ausgelassen feiern

Spiele zum Kindergeburtstag

Ob Sie die Kinderparty zu Hause, im Wald oder im Freizeitpark feiern – Spiele gehören zu einem Geburtstag einfach dazu. Wichtig ist, dass sie dem Alter der Kinder angemessen sind. Dann kann es ja losgehen mit Spass und Spiel.

Kinder lieben Spiele. Am schönsten ist es, wenn sie mit Ankündigungen von kleinen Überraschungen und ein bisschen Show durch das Fest geführt werden. Verpacken Sie alltägliche Dinge ein wenig märchenhaft: Lange schon liegt der Schatz in unserem Garten vergraben und wir wollen ihn jetzt suchen.

Alte Spiele sind immer wieder aktuell

Denken Sie sich Spiele aus, von denen Sie wissen oder sich vorstellen können, dass Ihr Kind diese Spiele mag. Traditionelle Kinderspiele wie Topfschlagen, Reise nach Jerusalem (Stuhltanz), Sackhüpfen, Eierlaufen, Hänschen piep einmal! sind gern gespielt, nicht nur wegen der Preise, die dem Gewinner winken. 

Fragen Sie Ihr Kind nach Spielen, die es im Kindergarten kennengelernt hat. Vielleicht hat es ja ein Lieblingsspiel. Die Gäste kennen dieses Spiel vielleicht auch und Sie müssen nicht so viel erklären.

Für einen Kindergeburtstag braucht man im Grunde nichts Großartiges oder Teures. Das Feiern soll Kindern und Eltern in erster Linie Spaß machen. Die Angebote zum Dekorieren und Spielen sind allerdings riesengroß. Wählen Sie mit Bedacht aus, was Ihnen und Ihrem Kind entspricht. Veranstalten Sie zum Beispiel eine Waldparty, dann finden Sie im Wald bereits alle Spieluntensilien vor, Stöcke, Moos, Bäume, Früchte, Blumen, Steine, Tiergeräusche und Sie müssen nicht viel mehr besorgen.


Wo die Schätze vergraben sind

Eine beliebte Spielidee nicht nur für den Wald ist eine Schatzsuche: an verschiedenen Stationen im Garten oder in der näheren Umgebung müssen Aufgaben gelöst werden, um zum nächsten Hinweis und schließlich zum Schatz zu gelangen. Unterwegs kann man auch Fragen stellen oder versteckte Botschaften suchen lassen. Die Abstände zwischen den einzelnen Stationen sollten dem Alter der Kinder angemessen sein.

Gemeinsam mit den Geburtstagsgästen kann man auch etwas Basteln. Feiern Sie eine Mottoparty, dann basteln Sie doch mit den Kindern passend zum jeweiligen Thema eine Krone, ein Pappschwert, eine Piratenaugenklappe oder Luftschlangen. Stellen Sie einen Fundus an Verkleidungsstücken dazu und wer weiß, was die Kinder für Ideen entwickeln. Gemeinsames Malen zum Beispiel mit Fingermalfarbe macht im Sommer bestimmt auch viel Spaß.


Attraktionen mit Pfiff

Mögen Sie es ganz professionell, dann können Sie einen Clown engagieren. Auch ein echter Zauberer oder Kinderschminken begeistern Ihre Geburtstagsgäste mit Sicherheit. Oder probieren Sie doch einmal eine Verleihkiste, die man im Internet zu einem bestimmten Thema ordern kann. Darin finden Sie Verkleidungsmaterial, Spiele, Dekorationen und Anregungen passend zum Motto Ihres Kindergeburtstages. Denken Sie daran, rechtzeitig zu buchen oder zu bestellen.

Zuhause zu klein?

Kindergeburtstag zu Hause feiern, das kann und will nicht jeder. Doch dafür gibt es viele Alternativen, wo man mit den Kleinen ausgelassen feiern kann, ohne dabei die Nachbarn zu stören oder wegen Platzmangels nicht alle Freunde einzuladen.

Außerhalb der eigenen vier Wände Geburtstag feiern bedeutet jedoch oft, ein bisschen tiefer in den Geldbeutel zu greifen. Ein Zoobesuch zum Beispiel ist etwas ganz aufregendes für Kinder. Häufig werden sogar geführte Touren angeboten, auf denen die Kindergruppen einmal hinter die Kulissen schauen dürfen. Für jedes einzelne Kind die Eintrittkarte zu lösen, heißt aber meist ganz schön viel Geld zu bezahlen.

Ein Besuch im Freizeitpark ist vor allem für größere Kinder interessant. In der kalten Jahreszeit besuchen manche Familien gern die Indoorspielplätze, die meist die Möglichkeit zum Geburtstagsfeiern bereithalten. Auch Minigolfen, ins Kino gehen, eine Kutschfahrt oder Ponyreiten sind Alternativen zur Feier zu Hause. Verschiedene Museen bieten ebenfalls Angebote für Kinder, die sich lohnen.

Saskia Krumbholz

Schadensersatz bei Flugverspätung

Was bei Flugverspätung im Familienurlaub zu tun ist

Dank der EU-Verordnung EG 261 haben Sie umfassende Rechte bei Flugverspätungen. Lesen Sie hier, welche Bedingungen dafür erfüllt sein müssen, wie Sie Ihre Rechte geltend machen und wie Sie Ihre Kinder auch bei langer Wartezeit bei Laune halten.  [mehr...]


Die Psychologie des Spielens

Fünf Weihnachtsspielzeug-Trends und welche Spiele Kinder in ihrer Entwicklung fördern

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christine Tappert hat für eBay fünf aktuelle Spielzeugtrends bewertet. Und erklärt, was für einen pädagogischen Nutzen Geschenke haben können.  [mehr...]


Steckspielzeug

Steckspielzeug - pädagogisch wertvoll für kleine und große Kinder

Steckspiele machen kleinen Kindern viel Spaß und fördern gleichzeitig ihre Entwicklung. Schon Einjährige fangen an, zwei Elemente zusammenzustecken.   [mehr...]