Staatliche Leistungen für Eltern

Kinderzuschlag

Der Kinderzuschlag ist eine einkommensabhängige Leistung, welche für einkommensschwache Eltern gedacht ist, die zwar für ihren eigenen Unterhalt, nicht jedoch für den ihres Kindes aufkommen können.

Wer hat Anspruch auf einen Kinderzuschlag?

Ein Kinderzuschlag wird Familien gewährt, die

  • mit ihrem unter 25-jährigen unverheirateten Kind
  • in einem Haushalt leben und
  • ein Einkommen in Höhe der Mindesteinkommensgrenze vorweisen können

Sozialhilfe und ALG II-Empfänger haben keinen Anspruch auf Kinderzuschlag. Vielmehr soll dieser Alternative zum ALG II sein.


Wie hoch ist der Kinderzuschlag?

Pro Kind und Monat werden maximal 140 Euro gezahlt. Die Mindesteinkommensgrenze liegt bei 900 Euro für Paare und 600 Euro für Alleinerziehende. Steht den Eltern im Monat das Mindesteinkommen oder weniger zur Verfügung, werden die vollen 140 Euro gezahlt.

Je zehn Euro, die das Einkommen über der Mindesteinkommensgrenze liegt, mindert sich der Zuschlag um fünf Euro. Hat das Kind eigene Einkünfte in Höhe des ihm zustehenden Zuschlags oder mehr, entfällt der Kinderzuschlag. Bis auf Kindergeld und Wohngeld werden alle weiteren Einkünfte mit dem Kinderzuschlag verrechnet.


Wie lange wird der Zuschlag gezahlt?


Der Zuschlag wird unbefristet gewährt (Die bislang gültige Höchstdauer von 36 Monaten entfällt). Spätestens mit dem 25. Geburtstag oder der Heirat des Kindes erlischt der Anspruch.


Wo beantrage ich den Kinderzuschlag?

Die Antragstellung erfolgt bei der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit.

Lohnenswert ist die Beantragung der Leistung vor allem für Alleinerziehende mit mehreren Kindern, für die sie keinen Unterhalt bekommen.

Krystel Klinkert

Die Sache mit der Pubertät

Plötzlich kein Kind mehr

Mit dem Teenageralter endet die bis dahin schöne Zeit, die Eltern mit ihren Kindern verbringen dürfen. So zumindest scheint die landläufige Meinung, wenn es um das Thema Pubertät geht.  [mehr...]


Finanzen

Kredite für Eltern

Der Geldbedarf gerade mit Kind wird oft zu einer ordentlichen Belastung für viele Familien. Dann steht eventuell noch ein Umzug in eine größere Wohnung an und häufig reichen hier die Ersparnisse nicht aus, um alle nötigen Anschaffungen finanzieren zu können.  [mehr...]


Geld sparen

Mit diesen Tipps bleibt mehr Geld übrig

Eltern mit einem oder mehreren Kindern müssen ihre Finanzen meist gut im Auge behalten, um Engpässe zu vermeiden. Wie Sie Sparmöglichkeiten einfach in den Familienalltag integrieren, lesen Sie hier.   [mehr...]


Haushaltsbuch

Warum Familien wie ein Unternehmen geführt werden sollten

Nicht alle Menschen können gut mit Geld umgehen. Sobald die Familie jedoch größer wird, ein Partner mit im Haushalt lebt oder Kinder dazu kommen, müssen die Finanzen im Blick behalten werden. Ein Haushaltsbuch ist dafür ein ebenso einfaches wie wirkungsvolles Mittel.  [mehr...]