Schwanger in die Sauna

Tipps zum Saunagang für Schwangere

Der Besuch der Sauna während der Schwangerschaft sollte mit dem Gynäkologen abgestimmt sein. Auch wenn keine grundsätzlichen Einwände seitens des Arztes vorliegen, sollten dennoch einige Regeln beherzigt werden.

Für Schwangere ist die finnische Sauna eine gute Wahl. Wobei dagegen ein  Dampfbad durch die starke feuchte Luft den Kreislauf belastet, weil der Schweiß nicht abgeht und die Temperatur des Körpers dadurch schneller ansteigen kann. Auch die Atmung kann beeinträchtigt werden, da der Bauch bei Schwangeren nach oben drückt. Eine Alternative zur finnischen Sauna ist die Bio-Sauna mit 60 Grad Celsius.


Was Sie beim Saunagang beachten sollten

  • Einmal pro Woche saunieren in der Schwangerschaft ist ausreichend
  • Vor dem Saunagang nur leichte Mahlzeiten wählen
  • Rutschfeste Badeschuhe sind vorteilhaft
  • Bei Unwohlsein nicht in der Sauna bleiben
     
  • Nicht die heißeste Stelle in der Saunakabine wählen, sinnvoll ist die Mitte oder die untere Bank
  • Nicht mit hohen Temperaturen beginnen
  • Nach kurzem Aufenthalt in der Sauna (ca. zehn Minuten) von der Liegeposition aus erst in die Sitzposition wechseln und nach dem Verlassen der Sauna ein wenig frische Luftzufuhr tanken
  • Mit der Dusche als erstes Arme und Beine kalt abdusche und nun den kompletten Körper 
  • Auf Tauchgänge im kalten Wasser sollten werdende Mütter besser verzichten
  • Zwischen den Saunagängen sind Pausen von ca. fünfzehn Minuten auf jedem Fall ratsam
  • Empfehlenswert sind bei Schwangeren zwei Durchgänge pro Saunabesuch
  • Bevor der zweite Gang zum saunieren beginnt, ist ein warmes Fußbad gut geeignet, wichtig für Kreislauf und Durchblutung
  • Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist zu achten, vorteilhaft ist es nach dem letzten Durchgang des Saunierens, Mineralwasser oder Fruchtsaftschorlen zu sich zu nehmen. Das Trinken erst nach dem letztem Durchgang eignet sich am besten, dadurch kann das Ausschwemmen von den Schlacken nicht behindert werden.

Tanja Butscher

Geburtsvorbereitung

Wichtige Formalitäten vor und nach der Geburt Ihres Kindes

Eltern haben sowohl vor als auch nach der Geburt ihres Kindes einiges zu erledigen. Zu den angenehmen Dingen gehören gewiss das Einrichten des Kinderzimmers und das Einkaufen von Babykleidung.  [mehr...]


Fit, gesund und ausgeglichen nach der Schwangerschaft

Die ersten Monate als Mama meistern

Die Vorfreude auf den Nachwuchs bei werdenden Eltern ist riesig. Ist das Baby dann endlich da, ist das Familienglück perfekt. Und doch sind gerade die ersten Monate mit dem Baby oftmals auch eine Herausforderung.  [mehr...]


Geburtsmonat beeinflusst Lebensalter und Allergierisiko

Herbst-Kinder: Erhöhtes Allergierisiko, höhere Lebenserwartung

Kindergeburtstage sind im Sommer einfacher zu gestalten als bei schlechtem Wetter im Herbst oder Winter. Diese Erkenntnis hat Eltern schon zu der Überlegung verleitet, den Geburtsmonat ihres Nachwuchses zu planen. Ein wesentlich wichtigerer Grund wäre allerdings ein anderer: Die Lebenserwartung des Kindes zu erhöhen.  [mehr...]