Nikolaus

Nikolauskekse

Hier ein kleine Nikolausfreude, es ist Freitag und da haben alle Zeit und Freude einmal Kekse zu backen. Also ran an den Teig und los geht es mit den selbst gemachten Nikolauskeksen.

Zutaten für die Kekse (ergibt ca. 100 Stück):

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 550g Mehl 

 

Zutaten für die Verzierung:

  • 125g Puderzucker
  • 4 EL Wasser oder Fruchtsaft (je nach Farbwunsch) 

 

So wird's gemacht:

Zunächst Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier mit dem Mixer schaumig rühren. Danach Mehl mit dem Backpulver mischen und mit der Hand unter die Ei-Zuckermischung Hand kneten, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht. Falls der Teig zu weich wird und sich nicht ausrollen lässt, etwas mehr Mehl zugeben oder den Teig nach dem Kneten eine Stunde lang in den Kühlschrank legen.

Wenn der Teig fertig ist, kann man sich gemeinsam mit den Kindern kekse ausstechen.

Zunächst die Arbeitsplatte (oder Silikonbackunterlage, an der der Teig nicht so festklebt) mit Mehl bestreuen und darauf ein Drittel der Teigmasse mit dem Nudelholz ausrollen. Das Nudelholz dabei ebenfalls mit Mehl eingreiben oder Klarsichtfolie auf den Teig legen und dann darüber rollen, bis der Teig die gewünschte Stärke hat.

Danach Ausstechförmchen (gibt es in allen denkbaren Formen u.a. in Spielwarenläden) nehmen, in Mehl tunken, Kekse ausstechen und auf ein Backblech legen - nicht zu dicht aneinander, da die Kekse beim Backen noch größer werden. 

Bei 180°C im Backofen etwa 10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Die Backzeit verkürzt sich, wenn der Ofen schon heiß ist. Bei Keksen kann man zwei Bleche gleichzeitig hineinschieben und backen.

Kekse heraus nehmen und abkühlen lassen, am besten Auf einem Kuchengitter, dann werden sie nicht weich.


Jetzt die Dekoration

Falls das zu viel Arbeit für einen Tag ist, kann man die Verzierung auch am nächsten Tag machen.


Für den Zuckerguss:

Mit einem Schneebesen den Puderzucker und die Flüssigkeit verrühren.

Um eine farbige Verzierung zu bekommen, kann man statt Wasser auch 4 EL Fruchtsaft benutzen, z.B Kirschsaft, Zitronensaft, Mangosaft oder Blaubeersaft.

Für weiß nimmst du 4 EL Zitronensaft.

Jetzt könnt ihr eurer Phantasie freien Lauf lassen und die Kekse nach Herzenslust dekorieren.

Größere Flächen mit dem Pinsel oder einem kleinen Löffel bemalen oder bestreichen. Kleine Flächen, Feine Linien und Punkte mit einer Liebesperlenflasche, einer Tortenverzierungsspritze oder einfach einem Gefrierbeutel, in den man an einer der unteren Ecken ein kleines Loch schneidet.

Von der Zuckergußmasse immer nur ein kleine Portion einfüllen, mit einem Teelöffel in den Beutel oder die Spritze.

Wenn die Glasur trocken ist, kann man die Kekse essen. Oder nett einpacken und verschenken.