Weihnachtsschmaus

Familienfest mit Festmahl und Weihnachtsgans


Jede Jahreszeit hat Ihre kulinarischen Besonderheiten. Die Weihnachtszeit nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein und glänzt mit deftigen Menues. Aus diesem Grund darf der Gänsebraten bei vielen Famielien nicht fehlen.

Weihnachten ist ein Fest, das man im Kreis der Familie feiert und natürlich gehört ein ordentliches Weihnachtsessen einfach dazu.
Wir haben für Sie ein paar Rezepte für Weihnachten und die Vorweihnachtszeit zusammen gestellt.

Gänsebraten (für 4 Personen)

Zutaten:

  • 1  Gans
  • 5  Äpfel
  • Vorgefertigte Brühe (Knorr, Maggi etc.)
  • Salz
  • Kümmel


Zubereitung:

  1. Zuerst muss die Gans gut gewaschen und gerupft werden. Salzen Sie und bestreuen Sie sie mit Kümmel von innen und außen. Schneiden Sie die Äpfel und stecken Sie in den Rumpf der Gans. Nähen Sie die Öffnung zu oder stecken Sie sie einfach mit einer Nadel ab.
  2. Legen Sie die Gans in einen Bräter, mit Brühe begießen und zu decken. Die Gans sollte jetzt ca. 1 ½ Stunden im Backofen schmoren.
  3. Nehmen Sie den Deckel ab. Jetzt soll die Gans braten, erst mit der Brust nach unten. Während des Bratens begießen Sie die Gans mehrmals mit dem eigenen Saft. Wenn die eine Seite goldgelb ist, wenden und fertig braten.
  4. Nehmen Sie den Gänsebraten aus der Pfanne und schmecken ihn mit Salz und Pfeffer ab. Fertig!

 

Klare Steinpilzessenz

Zutaten:

  • 3/4 Liter ungesalzene Hühnerbrühe
  • 1/4 Liter Wildfond
  • 15g getrocknete Steinpilze
  • 3 Zweige frischer Thymian
  • Salz, Zucker
  • Portwein, weißer trockener oder halbtrockener
  • Hackfleisch vom Rind und Eiweiß zum Klären
  • Weißer Pfeffer

      
Zubereitung:

  1. Den Fond erhitzen und die Steinpilze dazugeben. Den Topf vom Herd nehmen und die Pilze etwa 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Danach die Mischung aufkochen und Thymian dazugeben. Dann Hitze etwas herunter drehen und die Mischung nochmals ca. 20-30 Minuten ziehen lassen. Nach 10 Minuten Thymian raus fischen.
  3. Die Mischung vorzeitig vom Herd nehmen, durch ein Mulltuch filtern. Salz und Pfeffer dazugeben und mit etwas Zucker verfeinern.
  4. Vor dem Servieren erhitzen und nach Geschmack Portwein zugeben. Mit Haselnussklößchen servieren.

Es ist ratsam zwischendurch immer wieder zu kosten, um die Bitterkeit zu vermeiden, weil je nach Qualität der Pilze kann die Mischung auch etwas bitter werden. Man kann auch noch mit Hackfleisch und Eiweiß klären.


Haselnussklößchen in Bouillon


Zutaten:

  • 60 g    gemahlene Haselnüsse
  • 40 g    Semmelbrösel
  • 30 g    weiche Butter
  • 2        Eier
  • 1 TL    Zitronensaft
  • 1 Prise Muskat, Salz
  • 1 Liter Fleischbrühe
  • Schnittlauch


Zubereitung:

  1. Die Butter mit den Eiern in einer Schüssel verrühren, bis es schaumig wird. Haselnüsse und Semmelbrösel dazugeben. Mit Zitronensaft, Muskat und Salz verfeinern. Das Ganze ca. 10 Minuten quellen lassen.
  2. Fleischbrühe zum Kochen bringen. Mit 2 Teelöffel Klößchen aus der Mischung abstechen und etwa 6 Minuten bei schwacher Hitze in der Fleischbrühe kochen.
  3. Vor dem Servieren die Bouillon mit Schnittlauch bestreuen.


Advents - Tiramisu


Zutaten:

  • 200 g    Sahne
  • 250 g    Mascarpone
  • 250 g    Magerquark
  • 100 g    Zucker
  • 1 Pck.   Vanillezucker
  • 200 g    Spekulatius
  • 400 g    Beeren, gemischt, TK


Zubereitung:

  1. Sahne steif schlagen, Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren, Sahne unterheben.
  2. In eine eckige Auflaufform ca. 3 EL von der Creme verteilen, darüber eine Schicht Spekulatius legen. Die Beeren kommen oben drauf. Restliche Creme darauf streichen und mit Spekulatius bedecken. Über Nacht kühl stellen.
  3. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. 

Mehr zum Thema

Nutella-Kekse sind schnell gemacht und die Zutaten hat man meist im Haus

Weihnachtsbäckerei

Plätzchen backen mit Kindern - Abenteuer und Spaß zugleich

Kekse backen mit Kindern – das ist immer wieder Abenteuer und Spaß zugleich. Die Küche sieht hinterher aus wie … und die Kids meist auch. Die Plätzchen jedoch schmecken (meist) hervorragend und haben zudem hübsche und individuelle Formen und Dekorationen.  [mehr...]


Backen

Wir backen Nikolauskekse

Hier ein kleine Nikolausfreude, es ist Freitag und da haben alle Zeit und Freude einmal Kekse zu backen. Also ran an den Teig und los geht es mit den selbst gemachten Nikolauskeksen.  [mehr...]


Rezepte

Serviettenkloß

Zu Weihnachten ist wieder die Zeit der Klöße. Macht man sie selbst, steht man für die Zubereitung oft sehr lange in der Küche. Wer diese Geduld nicht besitzt, kann mit einem Serviettenkloß zeitlich und geschmacklich auftrumpfen.   [mehr...]