Plätzchen backen mit Kindern

Kinder als Weihnachtsbäcker

Plätzchen backen gehört einfach zur Vorweihnachtszeit. Es macht besonders Kindern großen Spaß und versüßt ihnen die Wartezeit auf den lang ersehnten Weihnachtsabend. Hier ein paar Tipps, die den Ablauf erleichtern.

Nehmen Sie sich für das Backen genug Zeit, damit es nicht zu stressig wird. Kinder wollen vieles selber machen und nicht nur zusehen. Gerade das Plätzchen backen bietet eine gute Möglichkeit, sie mit der Küche vertrauter zu machen. Vor dem Backspaß sollten Sie alles gut vorbereiten und die Zutaten und Arbeitsutensilien bereit stellen.
 
Da Kinder es lieben, Plätzchen auszustechen, eignet sich besonders Mürbeteig, den alle gemeinsam vorbereiten können, was mit Kindern ab fünf Jahren schon ganz gut geht. Ein Grundrezept für Mürbeteig finden Sie hier. Sollten Ihre Backgehilfen jünger sein, lohnt es sich, den Teig vorab zuzubereiten und tiefgekühlt bereit zu stellen. Bei der gemeinsamen Zubereitung können Sie in der Zeit, die der Teig im Kühlschrank zieht, den Kindern zum Beispiel den weiteren Ablauf erklären oder ihnen eine Weihnachtsgeschichte vorlesen.

Bevor es ans Ausrollen geht, sollten Sie die Arbeitsfläche und das Nudelholz mit Mehl bestäuben, damit der Teig nicht kleben bleibt. Passen Sie auf, dass die Kinder nicht zu viel Mehl benutzen, wodurch die Kekse brüchig werden würden. Alternativ können Sie die Fläche auch mit Backpapier oder Folie auslegen. Zeigen Sie den Kindern, wie sie den Teig gleichmäßig ausrollen, damit nicht manche Stellen leichter anbrennen als andere.

Kinder wollen beim Ausstechen viele unterschiedliche Förmchen benutzen. Stellen Sie am besten so viele wie möglich bereit. Gerade bei Blechformen sollten Sie die Kleinen darauf hinweisen, dass sie die Förmchen mit der richtigen Seite in den Teig drücken, weil die untere Kante schärfer als die obere ist und die Gefahr besteht, dass Kinder sich daran verletzen.

Auch das Verzieren übernehmen Kinder leidenschaftlich gern. Damit die Dekoration gut hält, werden die Plätzchen mit Zuckerguss, einer Glasur oder Eigelb bestrichen. Um den Zuckerguss zuzubereiten, rühren Sie Puderzucker mit etwas Wasser an, bis eine dickflüssige Masse entsteht, die die Kinder dann mit Pinseln auf den Keksen verteilen. Zur Verzierung sollten Sie eine breite Palette unterschiedlicher Dekorationsmöglichkeiten bieten. Es eignen sich bunte Streusel, Dekorationsperlen, Nüsse und Smarties.

Während der Backzeit sollten Sie gerade bei kleinen Kindern darauf achten, dass niemand zu nah an den Herd herangeht oder die Kekse in Ihrer Abwesenheit herausholt. Erklären Sie ihnen, dass man immer Topflappen benutzen sollte, um sich nicht zu verbrennen.

Nachdem die Plätzchen abgekühlt sind, können sie alle zusammen bei einer Tasse Kakao probieren. Plätzchen eignen sich auch ideal als Weihnachtsgeschenke für die ganze Familie. Sie können in Tütchen mit bunten Bändern oder in hübschen Keksdosen verpackt werden.

HalloFamilie wünscht viel Spaß beim Backen!

Angelina Kalden

GROSSE AUGEN ZUM KLEINEN PREIS

Günstige Weihnachtsgeschenke für Kinder

Weihnachten steht vor der Tür und darauf freut sich wohl niemand so sehr wie Kinder. Für sie bedeutet das Weihnachtsfest vor allem Schlemmerei, ungeduldiges Warten auf den Weihnachtsmann und eine Menge Geschenke.  [mehr...]


Die Psychologie des Spielens

Fünf Weihnachtsspielzeug-Trends und welche Spiele Kinder in ihrer Entwicklung fördern

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christine Tappert hat für eBay fünf aktuelle Spielzeugtrends bewertet. Und erklärt, was für einen pädagogischen Nutzen Geschenke haben können.  [mehr...]


Gemeinsame Momente verschenken

Fotobücher erstellen und verschenken

Wer seinen Liebsten ein ganz besonderes und vor allem persönliches Geschenk zu Teil werden lassen möchte, hat es meistens schwer. Bilder von gemeinsamen Erinnerungen oder Fotos vom letzten Urlaub können ein ideales Geschenk darstellen, an welches sich der Beschenkte noch sehr lange erinnern wird.  [mehr...]