Familien im Weihnachtsstress

Bedrohte Harmonie unterm Weihnachtsbaum

Besinnliche Vorweihnachtszeit und entspannte Feiertage? Die Realität sieht häufig anders aus: Familienstreit, Geschenkestress und Koordinationsprobleme bedrohen die Harmonie unterm Weihnachtsbaum.

„Wenn das bloß alles wieder vorbei wäre!“ Wer hat sich nicht schon bei diesem Gedanken ertappt? Die eigene Mutter ist am Telefon den Tränen nahe, weil man sie frühestens am zweiten Feiertag besuchen kann. Der Sohn liegt einem in den Ohren, was ihn nach den Ferien in der Schule erwartet, wenn er nicht über das neueste Handymodell mitdiskutieren kann. Tante Erna will wie jedes Jahr am zweiten Advent Plätzchen backen, auch wenn sie 300 Kilometer entfernt wohnt.

Und die Ex-Schwiegereltern möchten ihre Enkel unbedingt persönlich besuchen, um die Geschenke zu überreichen, aber natürlich nicht in Gegenwart des neuen Partners. Der ist aber ohnehin schon verärgert, weil es keinen Gänsebraten gibt.

Ansprüche von allen Seiten

Wie und wann mit wem feiern? Wie viel und was schenken? Und was auf den Tisch bringen? Der Ablauf der Feiertage bietet den meisten Konfliktstoff gefolgt von der Geschenkefrage und der Essensauswahl.

Insbesondere wenn langjährige Traditionen auf eine neue Familiensituation treffen, stellt sich die Frage der Vereinbarkeit. Neue Familienmitglieder möchten einbezogen werden, während andere um ihre liebgewonnenen Gewohnheiten fürchten. Allein die zeitliche und örtliche Koordination erfordert dann Managementqualitäten, vom Fingerspitzengefühl gegenüber allen Familienmitgliedern ganz zu schweigen. Wie Sie Streitigkeiten und hohen Erwartungen an Weihnachten begegnen können, lesen Sie hier.

Auch die Auswahl der Geschenke enthält einige Fallstricke. Anderen eine Freude bereiten zu wollen, aber sich nicht in der Konsumwelt zu verlieren, wird immer mehr zum Drahtseilakt. Viele Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder nicht von allen Verwandten überschüttet werden, gleichzeitig fürchten sie enttäuschte Gesichter, weil der Wunschzettel so lang war. Welche Geschenke für das Alter der Kinder angemessen sind, erfordert schon einige Überlegungen. Auch die finanzielle Situation der Familie setzt Grenzen.

Während es für Kinder allerdings noch vergleichsweise nachvollziehbar ist, dass man ein Pony nicht in der Mietwohnung unterbringen kann, wird es schon schwieriger einem 15-Jährigen zu erklären, warum das Computerspiel, das bei seinen Klassenkameraden so angesagt ist, unter dem Weihnachtsbaum fehlt.

Wenn dann die seit zwei Monaten vegan lebende Teenagertochter mit verkniffenem Gesicht am gedeckten Tisch sitzt, während der Schwiegervater seit einer halben Stunde versucht, den Braten zu zerteilen, ohne dass er sich dabei helfen lassen will, sind feierliche Stimmung und Entspannung in weite Ferne gerückt.

Enttäuschte Erwartungen

Lautstarke Auseinandersetzungen, Türenknallen und Tränen sind zu Weihnachten keine Seltenheit, sondern kommen sogar häufiger vor als zu anderen Zeitpunkten. Und dass, obwohl sich doch alle eine heile Welt wünschen. Aber gerade diese Vorstellung wird zur Falle.

Enttäuschungen entstehen durch nicht erfüllte Erwartungen. Die von anderen, vor allem aber auch die eigenen. Möglichst gut den Wünschen von anderen gerecht werden zu wollen, spiegelt auch das eigene Bedürfnis nach Harmonie und Geborgenheit wider. Gerade zu Weihnachten, dem Fest der Liebe, verständlich.

Wichtig ist jedoch, die Vorstellungen einer realistischen Prüfung zu unterziehen. Welche Ansprüche sind angemessen, welche Erwartungen können erfüllt werden und welche Hoffnungen müssen möglicherweise auch enttäuscht werden?

Christina Donath

Bastelanleitung

Wir falten einen Weihnachtsstern

Sterne eignen sich besonders gut für die Weihnachtsdekoration, denn Kinder können sie leicht selbst herstellen. Wir geben eine Anleitung für einen gefalteten Stern, den auch schon ganz kleine Kinder basteln können.   [mehr...]


Bastelanleitung

Weihnachtsengel aus Papier

Ob aus Papier gebastelt für den Weihnachtsbaum oder als Figur aus Keramik als festliche Tischdekoration – Weihnachtsengel passen einfach überall hin. Hier kommt eine Anleitung für einen Weihnachtsengel aus Papier. Schwierigkeitsstufe: einfach!  [mehr...]


Nutella-Kekse sind schnell gemacht und die Zutaten hat man meist im Haus

Weihnachtsbäckerei

Plätzchen backen mit Kindern - Abenteuer und Spaß zugleich

Kekse backen mit Kindern – das ist immer wieder Abenteuer und Spaß zugleich. Die Küche sieht hinterher aus wie … und die Kids meist auch. Die Plätzchen jedoch schmecken (meist) hervorragend und haben zudem hübsche und individuelle Formen und Dekorationen.  [mehr...]