Adventskalender

Der Adventskalender versüßt den Kindern das Warten auf das Weihnachtsfest

Ab dem ersten Dezember wird das morgendliche Aufstehen für viele Kinder mit einer Überraschung verbunden, die entweder in Form von Schokolade, kleinen Spielzeugen oder anderen kleinen Freuden zu finden sind.

Der Weihnachtskalender beschert den Kindern einen schönen Start in den Tag, denn wer möchte nicht bereits am Morgen mit kleinen Aufmerksamkeiten beschenkt werden? Bekanntlich verkürzt der Adventskalender den Kindern das Warten auf den lang ersehnten Weihnachtsabend – 24 Türchen, kleine Taschen oder auch Beutel sind mit Kleinigkeiten gefüllt und lassen Kinderaugen strahlen. Mittlerweile gibt es unzählige Motive an Kalender – von dem klassischen Rechteck mit Türchen bis hin zur Säckchen - Leine gibt es alles was das Herz begehrt. Viele Eltern setzen jedoch immer noch auf selbst gebastelte Kalender, die man schließlich jedes Jahr aufs Neue nutzen kann. Hierfür gibt es einige Ideen und Anregungen, einen individuellen Weihnachtskalender für die Liebsten zu basteln.

Der Tannenwald

Ein schöner Tannenwald passt perfekt in das Weihnachtsbild und kann jedes Jahr wieder verwendet werden. Mit einer viereckigen Fläche aus Pappe in Grün, 12 Blatt festeres Papier (mind. 150 g), einer Schere, einem Bastelmesser und Schneideunterlage, einem Klebestift sowie einem Geschenkband hat man alle Utensilien zusammen, um den Tannenwald zu basteln. Die 12 Blatt Papier müssen dabei halbiert werden, sodass es 24 Teile sind. Anschließend werden die kleinen Tannen präpariert und auf die Fläche gestellt. Jede Tanne hat eine Nummer und wird einfach angehoben, um die kleinen Überraschungen zu entnehmen. Auch die „leeren“ Bäumchen können stehen bleiben, dass sieht einfach schöner aus. Dem gleichen Prinzip nach können auch kleine Engelchen als Motive eingesetzt werden oder auch klassisch die Weihnachtsmänner.

Statt Süßigkeiten jeden Abend eine Geschichte

Viele Eltern möchten ihren Sprösslingen keine Süßigkeiten geben und ziehen stattdessen andere Aufmerksamkeiten vor. In diesem Fall ist ein Adventskalender mit kleinen weihnachtlichen Geschichten die perfekte Alternative. Jeden Tag gibt es ein neues Buch und die Kinder können sich auf eine gemütliche Vorlesezeit freuen. Pixi-Bücher oder Bilderbücher in verschiedenen Formaten bieten sich hier sehr gut für die Adventsgeschichten an. Mit ein wenig rotem Geschenkpapier wird auch bei dieser Überraschung die Freude groß sein und die Abende werden umso gemütlicher.

Xenia Atanasovski

Bastelanleitung

Wir falten einen Weihnachtsstern

Sterne eignen sich besonders gut für die Weihnachtsdekoration, denn Kinder können sie leicht selbst herstellen. Wir geben eine Anleitung für einen gefalteten Stern, den auch schon ganz kleine Kinder basteln können.   [mehr...]


Bastelanleitung

Weihnachtsengel aus Papier

Ob aus Papier gebastelt für den Weihnachtsbaum oder als Figur aus Keramik als festliche Tischdekoration – Weihnachtsengel passen einfach überall hin. Hier kommt eine Anleitung für einen Weihnachtsengel aus Papier. Schwierigkeitsstufe: einfach!  [mehr...]


Nutella-Kekse sind schnell gemacht und die Zutaten hat man meist im Haus

Weihnachtsbäckerei

Plätzchen backen mit Kindern - Abenteuer und Spaß zugleich

Kekse backen mit Kindern – das ist immer wieder Abenteuer und Spaß zugleich. Die Küche sieht hinterher aus wie … und die Kids meist auch. Die Plätzchen jedoch schmecken (meist) hervorragend und haben zudem hübsche und individuelle Formen und Dekorationen.  [mehr...]