Adventskranz

Den Adventskranz einfach selbst basteln

Während die Kinder ihre Wunschzettel ausfüllen, machen sich die Eltern an die Vorbereitungen für die Adventszeit. Das wichtigste daran ist selbstverständlich der Adventskranz. Diesen muss man nicht unbedingt fertig kaufen – man kann ihn auch selbst basteln.

Jedes Jahr aufs Neue freuen sich die Menschen auf eine behagliche Vorweihnachtszeit, in der es überall nach Zimt und Lebkuchen duftet und die Straßen von weihnachtlichen Motiven beleuchtet werden. Der Adventskranz verkürzt die Wartezeit auf Weihnachten und lässt die Adventssonntage in einem stimmungsvollen Kerzenschein stehen. Mit ein wenig Geschick ist es möglich, einen geschmackvollen Kranz selbst zu binden und dabei einen idealen Zeitvertreib an einem dunklen und kalten Herbstabend im Kreise der Familie zu genießen. Hierzu bedarf es natürlichen Bastelutensilien, die man tatsächlich in großen Mengen im Wald finden kann. Auf einem ausgedehnten Herbstspaziergang können Familien einfach ein Körbchen mitnehmen und am besten noch eine Gartenschere, sodass die kleineren Tannenäste in den Korb gelangen können. Auch Tannenzapfen passen perfekt zu dem hübschen Tannengedeck, das anschließend den Tisch ziert.

Den Adventskranz einfach selber binden

Neben den Tannenzweigen ist der Kranz-Rohling sicher das wichtigste Utensil für den Kranz. Auch ein länglicher Balken-Kranz ist bei der Wahl sehr beliebt. Diese erhält man bereits für wenig Geld entweder im Bastelgeschäft oder im Baumarkt. Hinzu kommt etwas Draht, um die Tanne am Kranz so fest wie möglich zu fixieren. Zwei bis drei Schleifen hübschen den Kranz noch einmal auf und die Farben hierfür können selbstverständlich frei gewählt werden, denn längst stehen neben dem klassischen Rot, auch Lila, Beige oder Blau ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Je nachdem  in welchem Farbton die Christbaumkugeln und Weihnachtsketten die Wohnung zieren, fügt sich der Adventskranz harmonisch in das Bild ein. Die Kerzen sollten vorteilsweise einen sehr dicken Schaft haben, denn schließlich muss die erste Kerze auch am vierten Advent noch ausreichend brennen!

Damit der Tannenkranz so lange wie möglich einen frischen Eindruck macht und nicht nach der zweiten Woche schon vertrocknet, ist es gut, wenn man die Pflanzen des Öfteren mit dem Wasser-Sprüher befeuchtet, sodass die Nadeln nicht zu schnell abfallen. Mit einfachen Utensilien ist es also möglich, einen individuellen schönen Adventskranz zu kreieren, der an vier Sonntagen in der Vorweihnachtszeit für ein besinnliches Licht sorgt.

Xenia Atanasovski

Die Psychologie des Spielens

Fünf Weihnachtsspielzeug-Trends und welche Spiele Kinder in ihrer Entwicklung fördern

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christine Tappert hat für eBay fünf aktuelle Spielzeugtrends bewertet. Und erklärt, was für einen pädagogischen Nutzen Geschenke haben können.  [mehr...]


Gemeinsame Momente verschenken

Fotobücher erstellen und verschenken

Wer seinen Liebsten ein ganz besonderes und vor allem persönliches Geschenk zu Teil werden lassen möchte, hat es meistens schwer. Bilder von gemeinsamen Erinnerungen oder Fotos vom letzten Urlaub können ein ideales Geschenk darstellen, an welches sich der Beschenkte noch sehr lange erinnern wird.  [mehr...]


Bastelanleitung

Wir falten einen Weihnachtsstern

Sterne eignen sich besonders gut für die Weihnachtsdekoration, denn Kinder können sie leicht selbst herstellen. Wir geben eine Anleitung für einen gefalteten Stern, den auch schon ganz kleine Kinder basteln können.   [mehr...]