Vertiefung der Allgemeinbildung

Das Gymnasium

Das Gymnasium umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 13 oder in Berlin 7 bis 13. Sie haben oft einen pädagogischen Schwerpunkt, wie Musik, Sprachen, Physik, Chemie, Wirtschaft-, Sozialwissenschaft, oder Informatik.

Schüler mit den entsprechenden Leistungen können auch ein Gymnasium besuchen, dass sich durch seinen pädagogischen Schwerpunkt von den anderen Gymnasien unterscheidet.

Das Gymnasium umfasst bis jetzt die Jahrgangsstufen 5 bis 13 oder in Berlin 7 bis 13. Mit der Einführung des G8 im Jahr 2011 kann das Abitur nach der 12 Klasse erreicht werden.

Durch ein großes Angebot an Fächern vertieft das Gymnasium die Allgemeinbildung, welche Voraussetzung für die Hochschulreife ist. Neben sprachlich-künstlerischen, mathematisch-naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern erlernt jeder Schüler mindestens zwei Fremdsprachen.

Die meisten Gymnasien haben einen pädagogischen Schwerpunkt. So können zum Beispiel sprachbegabte Schüler an einem sprachlichem Gymnasium mindestens drei Sprachen lernen. Wer gut in Physik, Chemie oder Informatik ist, kann an dem naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium seine Fähigkeiten vertiefen. Des Weiteren gibt es Gymnasien mit dem Schwerpunkten Musik, Wirtschaft- und Sozialwissenschaft.

Mit dem Erreichen des Abiturs erwerben die Schüler die Berechtigung, an einer Universität oder Hochschule zu studieren. Einige Studiengänge erfodern eine bestimmte Abiturnote.

Buchtipp

Deutsch und Mathe mit dem ganzen Körper lernen

In Schulen wird zumeist im Sitzen gelernt, obwohl gerade jüngeren Kindern das Stillsitzen noch schwer fällt. Zwei Bücher aus dem Verlag an der Ruhr geben Lehrern Anleitungen, wie sie während des Unterrichts schnell und ohne großen Aufwand Spiele und Übungen einbauen können.  [mehr...]


Gerade für Erstklässler ist der Schulranzen ein Statussymbol.

Schulranzen

ABC-Schützen brauchen eine Schulmappe – aber nicht um jeden Preis

Eine Schulmappe für den ABC-Schützen ist zum Schulstart unerlässlich. Gerade für Erstklässler ist der Schulranzen ein Statussymbol und das Design absolut wichtig. Eltern sollten beim Kauf dennoch auf Qualität achten.  [mehr...]


Hochbegabte Schüler haben es oft schwer in staatlichen Schulen

Hochbegabte Schüler und das staatliche Schulsystem

Odyssee durch sämtliche Einrichtungen

Einige Kinder sind ihrer Zeit voraus – sie lesen mit 4 und absolvieren das Abitur im Alter von 15 Jahren. Die Schulzeit ist jedoch bei kaum einem dieser Kinder unbeschwert, sondern oftmals eine Gratwanderung. Ein Beispiel dafür ist die Familie Heine aus Düsseldorf.  [mehr...]