Der Waldkindergarten

Kindergarten ohne Dach und Wände

Den Tag im Freien verbringen, die Tiere des Waldes entdecken, mit den Materialien des Waldes spielen und den engen Räumen entfliehen, dass alles bieten Waldkindergärten, den bei ihnen untergebrachten Kindern.

"Kindergarten ohne Dach und Wände" beschreibt das Konzept des Waldkindergartens, in dem die Kinder die Geheimnisse des Waldes erforschen. 

Den ganzen Tag im Wald verbringen, die Tiere des Waldes entdecken, mit den Materialien des Waldes spielen, so sehen die Aufgaben von Kindern aus, die in einem Waldkindergarten untergebracht sind. 

Sie verbringen, bei entsprechenden Temperaturen, den ganzen Tag an der frischen Luft. Dabei wird ihr Immunsystem gestärkt, sie lernen sich zu orientieren und zurecht zu finden und die Sprachentwicklung wird gefördert.
Was ihnen dabei hilft ist zum Einen die Umgebung ohne Lärmbelästigung und engen Räumen und zum Anderen die kognitive Auseinandersetzung mit natürlichen Rohstoffen.

Entgegen von Gerüchten haben diese Kinder keinen intellektuellen Rückstand im Vergleich zu anderen Kindern und ihre physischen Fähigkeiten sind zum Teil besser ausgebildet, als bei Kindern herkömmlicher Kitas. 

Allerdings liegen die Kosten für so einen Platz meist höher als bei einer normalen Kindertagesstätte.

Homeoffice

Produktiv arbeiten zu Hause

Wer die Möglichkeit hat, seiner beruflichen Tätigkeit ganz oder zumindest teilweise im Homeoffice nachzugehen, der kann sich durchaus glücklich schätzen. In den eigenen vier Wänden arbeiten zu können, macht einfach mehr Spaß. Andererseits gibt es auch Nachteile.  [mehr...]


Tod, Trauer und viele Fragen: Schwere Themen mit Kindern besprechen

Viele Eltern versuchen ihre Kinder von diesem Thema fernzuhalten, doch spätestens wenn das geliebte Haustier stirbt oder ein Familienmitglied schwer erkrankt, wird das Kind damit konfrontiert.  [mehr...]


Das Kind Kind sein lassen

Freiheiten für Zuhause und Draußen

Die meisten Kinder haben heutzutage zu wenig oder falsche Freiheiten. Zwar bekommen sie früh ein Handy oder ein Tablet und einen Computer geschenkt und können sich in virtuellen Welten verlieren, sobald es aber etwa ans Herumstreunen im Haus oder draußen in der Natur geht, bekommen es viele Eltern mit der Angst zu tun.   [mehr...]


Erziehung zur Selbständigkeit

Unabhängigkeit im Alltag – Erziehung endet erst mit 18

Wirklich selbstständig ist man nur dann, wenn man sich nie auf andere verlassen muss. Aus diesem Grund ist es nie zu früh, dem Nachwuchs Tricks und Kniffe des Erwachsenenlebens beizubringen.  [mehr...]