Erholsamer Schlaf

Ein erholsamer Schlaf ohne allergische Reaktion

Um sich von einem anstrengenden Tag zu regenerieren, bedarf es eines ruhigen Schlafes. Wenn jedoch die Unruhe von der Matratze herrührt, kann dies zu einer ungeahnten Belastung werden. Matratzen für Allergiker sind daher keine Seltenheit mehr. 

Spezielle Auflagen, Überzüge und Schutzhüllen können auf dem Markt erworben werden. So werden Hausstaubmilben und andere allergieauslösende Stoffe von Ihren Schleimhäuten ferngehalten. Allergiker reagieren nicht direkt auf die Milben in Stoffen, Kleidung und Co. Vielmehr reagiert der Körper auf die Absonderungen der Tierchen, die sich mi dem Hausstaub verbindet. Durch das Aufwirbeln der Luft gerät der allergieauslösende Kot in die Atemwege

Wie verhindern Allergiker-Matratzen das Milbenwachstum?

Durch den Einsatz von Allergiker Matratzen kann die Population der Milben in der Matratze gering gehalten werden. Hausstaubmilben leben in einem feucht-warmen Milieu. Durch das nächtliche Schwitzen, sowie die ausgestrahlte Körperwärme erzeugen wir in der Matratze ein perfektes Biotop. Allergiker Matratzen sind darauf bedacht, die Luftzirkulation in der Matratze anzuregen. So trocknet der Schweiß schnell aus. Die Milben bekommen nicht genug Feuchtigkeit, um zu wachsen. Hierzu sind zahlreiche Belüftungen in das Material der Matratze eingearbeitet.


Worauf ist beim Kauf zu achten?


Sicherlich sollte im Fokus Ihres Erwerbs die optimale Belüftung der Matratze stehen. Neben diesem Aspekte gibt es aber zahlreiche weitere Punkte, die auf Ihrer Checkliste stehen sollte: 

Wichtig ist das Material der Matratze. Achten Sie darauf, dass keinerlei tierische Produkte wie Rosshaar, Wolle oder Kamelhaar in der Matratze verarbeitet sind. Diese Produkte können ebenso eine Allergie auslösen. Zudem muss das Material abgesondert anpassungsfähig, jedoch mit einem ausreichenden Widerstand versehenen sein. Nur so passt sich die Matratze ergonomisch an Ihre Körperform an. In der Nacht stabilisiert sie die Wirbelsäule, sodass Sie zu einem erholsamen Schlaf finden. 

Hochwertige Kaltschaummatratzen rücken immer mehr in den Fokus von Allergikern. Diese Modelle zeichnen sich durch allergiearme Stoffe aus, passen sich dem Körperbau an und dünsten über die Jahre hinweg wenig aus. Letzteres ist bei qualitativ minderwertig hergestellten Matratzen ein Problem. Auf den ersten Blick scheinen die Schlafunterlagen sehr gut geeignet für Allergiker. Über die Jahre hinweg treten jedoch Verarbeitungsstoffe, meist auf chemischer Basis, aus. Gelangen diese Stoffe in die Atemwege von Allergikern. Können Allergien erneut ausgelöst oder verstärkt werden.

Der Bezug als wichtiges Kriterium

Neben der Matratze selbst, sollte auch der Bezug im Fokus stehen. Achten Sie darauf, dass er sich bei hohen Temperaturen, bevorzugt 95 Grad Celsius, waschen lässt. So können Sie allerlei Milben, Bakterien und Erreger abtöten.