Impfschutz bei Auslandsreisen

Welche Impfungen bei Reisen ins Ausland?

Spätestens sechs Wochen vor Beginn einer Reise ins Ausland sollte man sich informieren, welche Impfungen für das Reiseland empfohlen werden. Neben darauf spezialisierten niedergelassenen Ärzten kann man bei den Tropeninstituten und bei Gesundheitsämtern nachfragen.

Die Familie sollte zumindest gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie und Polio (Kinderlähmung) geimpft sein. Die letzte Impfung gegen Tetanus und Diphtherie darf nicht länger als zehn Jahre her sein. Eine Polio-Auffrischimpfung ist vor Reisen in Gebiete erforderlich, in denen Polio noch vorkommt, etwa in Afrika oder Indien.

Impfungen gegen Malaria können ab dem Säuglingsalter vorgenommen werden

Zu Indikationsimpfungen, die nur bei besonderen Gefahren erforderlich werden, zählen Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus und Gelbfieber. Impfungen gegen Malaria sind alters- und gewichtsabhängig und können ab dem Säuglingsalter vorgenommen werden. Das Präparat Mefloquin kann ab einem Alter von drei Monaten und einem Körpergewicht von fünf Kilogramm gegeben werden.

Zu den Impfungen, die in einigen Ländern vorgeschrieben sind, zählen die gegen Gelbfieber und Meningokokken-Meningitis. Viele asiatische Länder verlangen die Impfung gegen Gelbfieber bei der Einreise aus einem Infektionsgebiet. Bei direkter Einreise aus Deutschland ist keine Impfung erforderlich. Auf Rundreisen oder Kreuzfahrten kann sie hingegen gefordert werden. Saudi-Arabien verlangt in der Zeit der Mekka-Wallfahrten von Pilgern und Besuchern eine Impfbescheinigung gegen Meningokokken-Meningitis.

Reiseimpfberatung des Deutschen Grünen Kreuzes: www.ibera-online.de

Heidrun Berger

Fernreise mit Kindern

Unterwegs mit Säuglingen und Kleinkindern

Junge Eltern fühlen sich häufig verunsichert, wenn es um Fernreisen geht. Sie befürchten, dass der weite Flug und die Klimaveränderungen für Kleinkinder eine große Belastung sind. Das muss nicht sein, denn Fernreisen sind auch mit kleinen Weltenbummlern keine große Herausforderung.   [mehr...]


Schadensersatz bei Flugverspätung

Was bei Flugverspätung im Familienurlaub zu tun ist

Dank der EU-Verordnung EG 261 haben Sie umfassende Rechte bei Flugverspätungen. Lesen Sie hier, welche Bedingungen dafür erfüllt sein müssen, wie Sie Ihre Rechte geltend machen und wie Sie Ihre Kinder auch bei langer Wartezeit bei Laune halten.  [mehr...]


Urlaubsplanung

Tipps für den gelungenen Familienurlaub in Dänemark

Nach wie vor wird Dänemark in der Urlaubsplanung viel zu vieler junger Familien viel zu wenig bedacht – zu Unrecht! Denn das Land im Norden besticht nicht nur mit dem direkten Zugang zu Nord- und Ostsee, sondern hat darüber hinaus auch 7.300 Küstenkilometer zu bieten.  [mehr...]