Im Urlaub den Sonnenschutz nicht vergessen

Sommer, Sonne, Sonnenbrand?

Sommer, Sonne, Sonnenbrand?

Ab in den Urlaub! Sonne und Wasser warten! Egal, wohin es geht - im Reisegepäck sollte unbedingt die Sonnencreme Platz finden. Denn gerade Kinderhaut ist dünn und sehr empfindlich. Bekommt sie einen Sonnenbrand, kann sich später Hautkrebs entwickeln.

Heutzutage kann man schnell einen Sonnenbrand bekommen. Schon zehn Minuten intensive Sonne kann bei hellhäutigen Menschen die Haut verbrennen, denn die Sonnenstrahlung, die den Sonnenbrand verursacht, wird von der immer dünner werdenden Ozonschicht nur noch teilweise herausgefiltert. Deshalb ist man gut beraten, sich im Sommer gut vor der Sonne zu schützen.

Sommer, Sonne, Sonnenbrand

Dreißig Minuten bevor man ins Freie geht, sollten nicht nur die Kinder dick mit Sonnenschutz eingecremt werden. Auch die Eltern sind gut beraten, das zu tun, damit die bösartige Form des Hautkrebses, das Melanom, keine Chance hat, sich zu entwickeln. Alle zwei bis drei Stunden wird nachgecremt und nach dem Baden sowieso. Es sei denn, es wurde wasserfeste Sonnenschutzcreme verwendet. 

Lichtschutzfaktor 30, Mütze und Sonnenbrille


Bei Erwachsenen reicht meist ein Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 25 (LFS), Kinder hingegen sollten mindestens mit LFS 30 versorgt werden. Die Lippen schützt ein Pflegestift, der einen sehr hohen Lichtschutzfaktor, am besten 50, hat. Babys und Kleinkinder werden zusätzlich mit UV-dichter Kleidung geschützt, bekommen ein Mützchen auf den Kopf und eine Sonnenbrille vor die Augen.

Am besten ist jedoch, Kinder wie Erwachsene meiden die pralle Sonne und halten sich im Schatten auf. Entweder unter einem natürlichen Schattenspender wie einen Baum oder unter einem Sonnenschirm, in der Strandmuschel oder im Strandkorb. Doch: Auch Wolken, Bäume oder Sonnenschirme halten die UV-Strahlung nicht vollständig ab - deshalb muss auch im Schatten gecremt werden. 

Mittagssonne im Sommer ist am gefährlichsten

Im Sommer ist die Sonnenstrahlung in der Mittagszeit am intensivsten. Morgens und abends wird die UV-Strahlung stärker gefiltert und man kann schon mal kurzzeitig auf den Sonnenschutz verzichten. Wer in den Bergen Urlaub macht, ist der UV-Strahlung intensiver ausgesetzt als im Flachland, im Frühjahr ist sie niedriger als im Sommer. Im Herbst nimmt ihre Intensität wieder ab und im Winter ist sie am niedrigsten.

Heidrun Berger

Laterne aus Transparentpapier

Laternen basteln

Laterne aus Transparentpapier

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie schnell und ohne großen Materialeinsatz eine Laterne für den nächsten Laternenumzug basteln können. Sie benötigen im Prinzip nur ein paar Bögen Transparentpapier und etwas Pappe.  [mehr...]


Urlaubsplanung

Tipps für den gelungenen Familienurlaub in Dänemark

Nach wie vor wird Dänemark in der Urlaubsplanung viel zu vieler junger Familien viel zu wenig bedacht – zu Unrecht! Denn das Land im Norden besticht nicht nur mit dem direkten Zugang zu Nord- und Ostsee, sondern hat darüber hinaus auch 7.300 Küstenkilometer zu bieten.  [mehr...]


Sommerferien

Die Ferien stehen vor der Tür – doch wohin in den Urlaub fahren?

Die Monate vergehen wie im Flug – Weihnachten, Geburtstage, Ostern – und schon stehen wieder die Sommerferien vor der Tür. Lesen Sie hier, wie Sie noch einen wundervollen und bezahlbaren Urlaub für Ihre Familie finden.  [mehr...]


Urlaub mit Kindern

Darum ist Mallorca das ideale Urlaubsziel für Familien

Mallorca hat wesentlich mehr zu bieten als Ballermann und Sangria aus Eimern und Party. Insbesondere für Familien ist die Insel mit seinen flachen Stränden und kinderfreundlichen Einwohnern ein hervorragendes Reiseziel.  [mehr...]