Gartengestaltung

Kreative Gartengestaltung mit eckigen Pflanztrögen

Eckige Pflanztröge helfen im Garten und auf dem Grundstück, viele praktische und schöne Ideen umzusetzen. Bepflanzungen und sitionen dienen der Schönheit und erfüllen gleichzeitig vielfältige Funktionen. Die BandbreitPoe reicht von der Ernte bis zum Sichtschutz.

Gärten und Grundstücke umgeben Gebäude und bestehen fast immer aus mehreren Nutzungsbereichen. Beete, Rasenflächen und Zugangswege vereinen sich mit Freiplätzen und Terrassen, Gartenhäuschen und Baumbestand. Übergänge sind oft fließender als gewünscht. Statt einer baulichen Umgestaltung schlägt in dieser Situation die Stunde der eckigen Pflanztröge. Harmonisch ausgesucht, eingepasst und aufgestellt bieten sie Orientierungshilfe und Schutz. Einzelbepflanzungen ergänzen und vervollkommnen das gesamte Erscheinungsbild der persönlichen Grünanlage.

Einsatzarten und Funktionen
Die Vielgestaltigkeit eckiger Pflanztröge aus Fiberglas erfüllt unterschiedliche Funktionen, die auf ästhetische Art in die Gartengestaltung integriert werden. Mit zaun- oder mauerähnlichem Charakter aufgestellt, organisieren und trennen die Tröge verschiedene Bereiche. Sie erzeugen auf unaufdringliche Art Pfade und Wege. Schützend halten sie hohe Lauffrequenzen auf empfindlichen Untergründen wie Rasen ab. Als Bewehrungen an Abhängen, Böschungen und Terrassen bilden sie natürliche Sturzbarrieren. 

Gelungene Positionierungen dienen als Sicht- und Windschutz. Aus einem einsehbaren und zugigen Sitzplatz im Freien wird ein gemütlich geschütztes Eckchen im Grünen. In Gebäudenähe oder am Gebäude schaffen sie Platz für Pflanzen, die Fassaden und Mauern verschönern. Die Begrünung versiegelter Bodenflächen wie der Parkfläche für ein Fahrzeug oder gepflasterter Eingangsbereiche lässt sich durch das Aufstellen leicht bewerkstelligen. 

Mehrere Pflanztröge bilden eine Art "Pflanzenbuffet", die individuell unterschiedlich genutzt werden. So lassen sich Pflanzen kultivieren, die spezifische Ansprüche an Nährstoffe und Bodenbeschaffenheit mitbringen. Pflanzentröge dienen als Nutzpflanzendepot der Versorgung mit Gemüse, Obst. Kräutern und gutem Geruch. Auf Schmuck und Zierde ausgerichtete Pflanzinseln versorgen den Garten durch ausgewählte Blütenstände der Bepflanzung für prächtige Farbtupfer. Bewegliche oder bewegbare Tröge machen nicht winterfeste Pflanzen mobil. Aus diesem Grunde haben einige Hersteller sehr flache Pflanzenroller im Angebot, mit welchen auch schwere und bereits befüllte Pflanztröge leicht bewegt werden können. Gefunden haben wir diese sehr flachen Roller für Pflanztröge bei Pflanzwerk.  

Gängige Materialien
Für die Gartenform und den persönlichen Geschmack stehen vier Werkstoffe zur Auswahl. Holz ist in einem geschnitzten Stück oder als Kastenkonstruktion erhältlich. Beton und Naturstein haben nicht die Endlichkeit von Holz. Die "ewigen" Tröge lassen sich kaum bewegen, wenn sie ihren Platz gefunden haben. Schmuckbetonhersteller bieten preiswerte Tröge in Optiken an, die kaum von Naturstein zu unterscheiden sind. Metallausführungen bestehen aus Eisen oder Stahl und entwickeln im Lauf der Zeit den meist erwünschten Patina- oder Rosteffekt.

Bepflanzungsmöglichkeiten
Fast keine Bepflanzungsart ist unmöglich, wenn der Trog die passende Größe mitbringt. Für Sicht- und Windschutz sorgen Stauden und Strauchgewächse. Gitter und Rankhilfen aus Holz oder Metall schaffen blickdichte grüne "Mauern". Kleine Bäume mit moderatem Wurzelwerk bieten formschöne Naturskulpturen. Themen wie orientalische oder tropische Anmutungen lassen sich durch Palmgewächse, Kakteen, Schilf, Sukkulenten und Ziergras umsetzen. Interessante Ideen und Anregungen zu Rankhilfen haben wir hier u.a. bei den Kollegen von Heimwerker.de gefunden. 

Wünsche an die Farbenpracht und bunte Schönheit entstehen nach saisonalen Aspekten in Kombination mit der Blüte. Aufeinander abstimmte Bepflanzungen benachbarter Tröge schaffen nach Blütezeiten eine sich abwechselnde und ständige Zierde. Konkreten Nutzen liefern Gemüse-, Obst- und Kräuterpflanzen. Viele Kräuter lassen unterstützen die Küche monatelang mit frischen Aromen. Besondere Eigenschaften bringen stark duftende und riechende Gewächse mit. Lavendel, Minze und Zitronengras wird von fliegenden Insekten wenig geschätzt. Flieder und Jasmin lässt mit süßlichen Schwaden die Nase am Garten teilhaben. Kleine Beleuchtungsspots und eingesteckte Windspiele dekorieren zusätzlich.