Zwei Hälften eines Ganzen

Wie das Liebesglück Routine und Stress übersteht

Aller Anfang ist schwer. In der Liebe ist es meistens umgekehrt: gerade der Anfang ist in der Regel die schönste Phase in einer Beziehung, in der man sich kennen und lieben lernt.

Doch mit der Zeit werden die Schmetterlinge im Bauch ruhiger und man stellt verwundert fest: Der Partner ist kein göttliches Wesen, sondern einfach nur ein Mensch, mit seinen Stärken und Schwächen.

Außer Routine und Alltagsstress werden langjährige Beziehungen oft durch Unzufriedenheit und Frust belastet. Eine Partnerschaft zeichnet sich vor allem durch die emotionale Nähe, Kommunikation und Sexualität aus, wobei es im Beziehungsalltag unzählige Kombinationen von diesen drei Grundsätzen denkbar sind. Die amerikanische Ehetherapeutin Liberty Kovacs unterscheidet sechs Phasen in einer Partnerschaft:

Phase Nr.1: 

Schwärmerei: Verliebtheit und Sehnsucht nach Nähe bringen Partner zusammen. Man hat das Gefühl, in dem Anderen das eigene Ideal gefunden zu haben.


Phase Nr.2:

Erwartungen: Verschiedenheiten und Schwächen werden gegenseitig entdeckt. Etliche Alltagspflichten rücken in den Vordergrund und bringen ein Gefühl der Ernüchterung mit sich.

Phase Nr.3:

Machtkampf: In dieser Phase werden von beiden Seiten Versuche unternommen, den Partner nach eigenen Vorstellungen zu formen, die zu nichts anderem als Wut und Schuldzuweisungen führen (können).

Phase Nr. 4: 

„Verflixtes 7. Jahr“: Eine Krisenzeit für die Partnerschaft, die von einem Gefühl der Beengtheit und dem Wunsch nach Trennung geprägt wird.

Phase Nr. 5: 

Versöhnung / Arrangements und Kompromisse finden: Die Beziehung wird als ein Geben und Nehmen gedeutet, in dem jeder so sein darf, wie er ist. Kompromissbildung tritt in den Vordergrund.

Phase Nr. 6:

Akzeptanz: Beide Partner balancieren zwischen Nähe und Selbständigkeit und genießen einfach das Zusammensein.

Es ist ersichtlich, dass dieses Modell Krisenphasen als typisch für eine Beziehung darlegt. Es kommt jedoch darauf an, sie gemeinsam zu meistern!

Natalja Kvast

Partnerschaft

Neuer Drive für die Beziehung

Typisch: Man liebt seinen Partner. Und der Partner liebt einen. Nur ist man so lange zusammen, dass die Partnerschaft langsam aber sicher wegdöst und dann endgültig einschläft. Da hilft nur eine Methode: Neuen Schwung in die Beziehung bringen und gemeinsam durchstarten!   [mehr...]


Babys stellen die Beziehung der Eltern auf eine harte Probe

Der ganz normale Wahnsinn

Babys stellen die Beziehung der Eltern auf eine harte Probe

Der normale Wahnsinn – so nennen viele frisch gebackene Eltern das erste Jahr mit dem Baby. Das ist es meist auch. Gut, wenn man sich dessen bewusst ist und das Beste daraus macht - damit die Partnerschaft nicht auf der Strecke bleibt.  [mehr...]


Ein fairer Streit kann für Kinder lehrreich sein

Streit vor den Kindern

Ein fairer Streit kann für Kinder lehrreich sein

Selbst in den glücklichsten Beziehungen kann es von Zeit zu Zeit zu Spannungen kommen. Manchmal artet es in einen handfesten Streit aus. Doch wenn Kinder in der Nähe sind, herrschen ganz bestimmte Regeln bei einem Streit.  [mehr...]