Kinder und Haustiere

Welches Tier passt am besten zu unserer Familie?

Viele Kinder wollen heute einen Hund, morgen ein Kaninchen. Oder doch lieber einen kleinen Hamster oder ein nettes Babykätzchen? Welches Tier schafft man sich nun an? Hier finden Sie die gängigsten Tierwünsche Ihrer Sprösslinge.

Hunde

Hunde sind Gruppentiere und deshalb sehr anhänglich. Sie spielen und bewegen sich gerne und können Ihren Kindern tolle Spielgefährten sein. Hunde brauchen am besten zwei Stunden am Tag Auslauf. Durch den Bewegungsdrang des Tieres werden auch Stubenhocker immer gezwungen, täglich an die frische Luft zu kommen. Besonders an Wochenenden können Sie Familienausflüge zu unterschiedlichen Seen und Wäldern in der Umgebung machen.

Wenn man Hunde von klein an daran gewöhnt, können sie bis zu fünf Stunden allein in der Wohnung bleiben. Sprechen Sie sich in der Familie gut ab, wer wann zu Hause ist und morgens oder abends mit dem Hund Gassi geht. 

Kinder können sich etwa ab einem Alter von zwölf Jahren recht eigenständig um einen Hund kümmern. Bei jüngeren Kindern sollten Sie als Eltern zunächst die meisten Aufgaben übernehmen.

Katzen

Katzen fühlen sich meistens draußen am wohlsten, aber viele sind auch in einer Wohnung sehr glücklich. Die Wohnung sollte katzengerecht gestaltet sein und zum Beispiel über einen Kratzbaum verfügen, von dem auch Ihre Möbel und Tapeten profitieren. Katzen mögen auch Spielzeug und eine dunkle Kuschelecke. Sie sollten Ihre Fenster katzensicher machen.

Katzen haben eher ihren eigenen Kopf und können sich lange selbst beschäftigen. Sie bleiben leichter allein als Hunde oder streifen, sofern die Möglichkeit besteht, den halben Tag durch Nachbars Hinterhöfe. Manchmal kommen sie nur zum Fressen nach Hause und freuen sich dann über Liebe und Zuneigung. 

Eine Katze ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Kinder können ganz gut mit Katzen spielen oder kuscheln und lernen auch recht schnell, wann eine Katze keine Lust dazu hat.

Kaninchen

Kaninchen sind lebhafte Tiere, die sehr zahm werden und Kindern viel Freude bereiten. Da sie auch gesellig sind, sollten Sie sich am besten gleich zwei anschaffen, was auch den Vorteil hat, dass Ihre Kinder das Verhalten unter den Tieren beobachten können.

Ein Kaninchen braucht täglich Auslauf. Wenn Sie Ihre Wohnung nicht dementsprechend abgesichert haben, sollten Sie die Kleinen nur beaufsichtigt laufen lassen. Sind alle Kabel versteckt, können sie aber auch ein paar Stunden unbeaufsichtigt umher hopsen. 

Der Hasenkäfig sollte mindestens 50 X 100 cm groß sein und regelmäßig gereinigt werden. Sie können auch eine spezielle Kaninchentolilette in die Käfigecke klemmen, die von den einen Hopplern mehr, von den anderen weniger benutzt wird. Genauso werden manche Artgenossen sehr gerne, andere weniger gern gestreichelt. Kaninchen eignen sich für Kinder ab sechs Jahren. 

Meerschweinchen

Meerschweinchen sind auch gesellig und sollten nur zu zweit gehalten werden. Sie lassen sich gerne streicheln und Kinder können gut mit ihnen im Auslauf spielen. Wenn man sich Mühe gibt, werden Meerschweinchen einigermaßen zahm, wenn nicht, bleiben sie sehr scheu. 

Manche Meerschweinchen sitzen beim Fernsehen gucken auch gerne auf dem Schoß und lassen sich streicheln. Ihre Kinder sollten aber ein Handtuch unterlegen, weil diese Tiere nicht stubenrein werden. Deshalb lohnt es sich, ihnen zum Auslauf eine bestimmte Ecke zu geben oder sie nur auf Linoleumboden laufen zu lassen. 

Der Käfig sollte etwa 50x100 cm groß und mit einem Häuschen zum Verkriechen ausgestattet sein. Meerschweinchen sind für Kinder ab vier Jahren geeignet.

Hamster

Hamster sind eher Einzelgänger, nachts aktiv und werden meistens nicht älter als drei Jahre. Deswegen eignen sie sich nicht so gut für sehr kleine Kinder. Für den Hamster ist es eine Qual, wenn er tagsüber in seiner Ruhephase gestört und zum Spielen herausgehoben wird. Ein Hamster mit schlechter Laune beißt auch schon mal zu. Auf der anderen Seite kann sich Ihr Kind nachts ganz schön von seinem kleinen Zimmergenossen gestört fühlen, wenn der qietschfidel seine Runden im Laufrad dreht.

Bei genügend Interesse und Anpassung an die Bedürfnisse des Hamsters kann man auch mit diesem Tier viel Freude haben. Hamster brauchen auch Auslauf. Ein Hamsterkäfig sollte mindestens 80 cm lang und mit einem Laufrad versehen sein. 

Manche Hamsterrassen kann man auch in Gruppen halten. Beim Kauf kann es schon mal vorkommen, dass man der Meinung ist, zwei Weibchen zu haben und dann sitzt zu Hause doch ein Pärchen...

Wo kann ich mir ein Haustier kaufen?

Es gibt heutzutage mehrere Möglichkeiten, um sich ein Tier anzuschaffen. Sie können sich ein Tier aus dem Tierheim oder in einer Zoohandlung kaufen. Züchter bieten ihren tierischen Nachwuchs auch im Internet an. Es gibt auch Onlinevermittlungsseiten, auf denen die genannten unterschiedlichen Anbieter ihre Tiere vermitteln können.

Angelina Kalden

Elterliche Pflichten im Alltag

2015 wurden in Deutschland 737.000 Kinder geboren. Diese Zahl ergibt sich aus den Daten des Statistischen Bundesamts. Die Geburt eines Kindes ist für Eltern ein freudiges und emotional aufwühlendes Thema.   [mehr...]


Damit der gemeinsame Restaurantbesuch entspannt bleibt, sollten Eltern das Restaurant unbedingt im Vorfeld besuchen und dessen Kinderfreundlichkeit genau unter die Lupe nehmen.

Essen gehen mit Kindern

Restaurantbesuch - Eskalation oder entspannter Abend?

Indisch, Türkisch, Italienisch oder Chinesisch – Möglichkeiten mit der Familie Essen zu gehen gibt es viele. Damit der gemeinsame Restaurantbesuch entspannt bleibt, sollten Eltern das Restaurant unbedingt im Vorfeld besuchen und dessen Kinderfreundlichkeit genau unter die Lupe nehmen.  [mehr...]


Ein fairer Streit kann für Kinder lehrreich sein

Streit vor den Kindern

Ein fairer Streit kann für Kinder lehrreich sein

Selbst in den glücklichsten Beziehungen kann es von Zeit zu Zeit zu Spannungen kommen. Manchmal artet es in einen handfesten Streit aus. Doch wenn Kinder in der Nähe sind, herrschen ganz bestimmte Regeln bei einem Streit.  [mehr...]