Kinder als Tyrannen

Wenn Kinder Radau machen

Kleine Kinder sind putzig und herzallerliebst. Nun ja, das stimmt – aber leider nicht immer. Manchmal benehmen sie sich wie Charles Bronson: „Ein Kind sieht rot!“. Sie sind aggressiv und quengelig. Wie reagiert man dann?

Wenn Kinder schlecht gelaunt sind, ist das für ihre Eltern oftmals nicht leicht. Selbst wenn sie sich Mühe geben und mit Geduld auf ihr Kind eingehen, hilft das manchmal nicht. Der Kleine schreit und weint und ist nicht zu beruhigen. Vielen Eltern ist es peinlich, wenn dies in der Öffentlichkeit geschieht. Wenn sich das Kind beispielsweise auf die Straße wirft und nicht weiter will – Was sollen nur die Leute denken? Halten sie mich für eine Rabenmutter?

Oder Sie sind mit Ihrem Kleinen im Restaurant. Er kleckert und nörgelt. Manche Gäste schauen missbilligend herüber. „Kann sich das Kind denn nicht benehmen?“ Eltern fühlen sich in solchen Situationen oft in ihren Erziehungsmethoden kritisiert und werden nicht selten unsicher. Vor allem wenn das Kind total ausrastet, weil es im Supermarkt keine Schokolade bekommt.

Claudius Berendes

Die Sache mit der Pubertät

Plötzlich kein Kind mehr

Mit dem Teenageralter endet die bis dahin schöne Zeit, die Eltern mit ihren Kindern verbringen dürfen. So zumindest scheint die landläufige Meinung, wenn es um das Thema Pubertät geht.  [mehr...]


Tod, Trauer und viele Fragen: Schwere Themen mit Kindern besprechen

Viele Eltern versuchen ihre Kinder von diesem Thema fernzuhalten, doch spätestens wenn das geliebte Haustier stirbt oder ein Familienmitglied schwer erkrankt, wird das Kind damit konfrontiert.  [mehr...]


Das Kind Kind sein lassen

Freiheiten für Zuhause und Draußen

Die meisten Kinder haben heutzutage zu wenig oder falsche Freiheiten. Zwar bekommen sie früh ein Handy oder ein Tablet und einen Computer geschenkt und können sich in virtuellen Welten verlieren, sobald es aber etwa ans Herumstreunen im Haus oder draußen in der Natur geht, bekommen es viele Eltern mit der Angst zu tun.   [mehr...]


Erziehung zur Selbständigkeit

Unabhängigkeit im Alltag – Erziehung endet erst mit 18

Wirklich selbstständig ist man nur dann, wenn man sich nie auf andere verlassen muss. Aus diesem Grund ist es nie zu früh, dem Nachwuchs Tricks und Kniffe des Erwachsenenlebens beizubringen.  [mehr...]