Schwangerschafts-ABC

Anzeichen


Bin ich schwanger? Welche Anzeichen treten nach der Befruchtung auf? Ab wann lohnt sich ein Schwangerschaftstest? Ob man nun  geplant versucht schwanger zu werden, oder plötzlich die Periode ausbleibt, durch eine genaue Beobachtung des Körpers kann man einiges feststellen.

Die Anzeichen einer Schwangerschaft sind so unterschiedlich wie die Frauen. Manche Frauen spüren gar keine Veränderung und stellen nur das Ausbleiben der Regel fest. Meist aber kommen erste Anzeichen ein paar Tage bevor die Menstruation erwartet wird. Manche Frauen bemerken Veränderungen bereits ab dem Eisprung.


Erste Anzeichen

Als erste Anzeichen berichten viele Frauen, von einem Gefühl wie bei der Menstruation: Ziehen im Unterleib, Leisten oder Rücken, teilweise im Zusammenhang mit Schmierblutung oder Ausfluss. Diese Schmierblutungen kommen von der Einnistung und sind kein Grund zur Sorge. Außerdem berichten sie von einem ziehenden oder spannenden Gefühl in den Brüsten. Oft bemerken die Partner, dass die Brüste größer und schwerer und die Brustwarzen dunkler werden.


Übelkeitsfrust oder Essenslust

Danach setzt häufig die (morgendliche) Übelkeit ein. Meistens ist sie verbunden mit einer Veränderung des Geschmacks- oder Geruchssinns. Plötzlich schmecken Kaffee, Zigaretten oder Alkohol nicht mehr, oder schon bei dem Geruch wird einem übel. Ein natürlicher Schutz des Körpers vor Schadstoffen. Es kann aber auch andere Lebens- oder Genussmittel betreffen. Auch die berüchtigten Gelüste und Heisshungerattacken können einsetzen. Manchmal kommen leider auch Verstopfung oder Sodbrennen dazu.


Müde bin ich...

Ganz besonders häufig berichten Frauen von einer extremen Müdigkeit, die sie plötzlich überfällt. Manchmal geht sie mit Kreislaufproblemen einher. Bei den ganzen Veränderungen die jetzt in Ihrem Körper vorgehen ist es aber auch verständlich, wenn Sie schneller erschöpft sind.


Seelische Anzeichen

Auch seelische Anzeichen gibt es. Viele Frauen verspüren eine plötzliche Gewissheit oder träumen von ihrer Schwangerschaft. Oft leiden Frauen (und ihre Partner) unter Stimmungsschwankungen und sind sehr sensibel. Die Partner sollten verstehen, dass die ganzen Umstellungen im Körper schwer zu verarbeiten sind und über etwaige Gefühlsausbrüche hinweg sehen.

Diese Liste führt nur die häufigsten Anzeichen auf. Es kann sein, dass Ihr Körper völlig anders reagiert. Machen Sie einen Schwangerschaftstest trotz aller Anzeichen erst, wenn die Regel ausbleibt. Erst ab dem Zeitpunkt ist der Test sicher.

Tabea Lück

Schwangerschafts-ABC

Wehen

Für viele Frauen die erstmals schwanger sind, sind die Wehen ein Mysterium. Wann spürt man die ersten Wehen, was bedeuten sie, wann geht’s wirklich los und ist nach der Geburt alles vorbei? Hier sind die verschiedenen Wehentypen erklärt.  [mehr...]


Schwangerschafts-ABC

Beschwerden

Durch die Umstellungen im Körper kommt es zu einer Reihe von Beschwerden, die frau während der Schwangerschaft beeinträchtigen können. Und das von Kopf bis Fuß. Welche Beschwerden Sie wo erwarten müssen und was dagegen hilft, lesen Sie hier.  [mehr...]


Schwangerschafts-ABC

Frühgeburt

Normalerweise kommt ein Kind nach 40 Wochen im Bauch zur Welt. Doch manchmal geht es schon eher los. Warum es dazu kommt, und welche besondere Pflege ein Frühchen im Krankenhaus und zu Hause braucht finden Sie hier.  [mehr...]